Mit der Gitarre nach Wiesbaden

  • vonSiglinde Wagner
    schließen

"Ich denke, Sie wissen jetzt, warum wir eine Schule mit musikalischem Schwerpunkt sind." Mit diesen Worten schloss Schulleiter Matthias Brodkorb das zweistündige Konzert "Hast du Töne?" an der IGS Busecker Tal. Die Aula der Gesamtschule war proppenvoll, was natürlich auch auf die große Anzahl der Musizierenden zurückzuführen ist. 135 Schüler hatten sich kürzlich auf der Landes-Musikakademie in Schlitz noch einmal gründlich auf ihren großen Auftritt bei dem Konzert im Rahmen des Kooperationsprojektes mit der Musikschule Busecker Tal vorbereitet. Was sie am Sonntag präsentierten, das konnte sich wahrlich sehen und hören lassen.

"Ich denke, Sie wissen jetzt, warum wir eine Schule mit musikalischem Schwerpunkt sind." Mit diesen Worten schloss Schulleiter Matthias Brodkorb das zweistündige Konzert "Hast du Töne?" an der IGS Busecker Tal. Die Aula der Gesamtschule war proppenvoll, was natürlich auch auf die große Anzahl der Musizierenden zurückzuführen ist. 135 Schüler hatten sich kürzlich auf der Landes-Musikakademie in Schlitz noch einmal gründlich auf ihren großen Auftritt bei dem Konzert im Rahmen des Kooperationsprojektes mit der Musikschule Busecker Tal vorbereitet. Was sie am Sonntag präsentierten, das konnte sich wahrlich sehen und hören lassen.

Schon das Keyboard-Ensemble der Jahrgänge 5 und 6 beeindruckte ebenso wie das Gitarren-Ensemble 6 mit einem erstaunlich hohem Leistungsstand. Letzteres gab gemeinsam mit der Bläserband 6 mit "Major Tom" einen Vorgeschmack auf die anstehende Musical-Aufführung im Kulturzentrum, die wohl ins Weltall führen soll.

Die Bläserband 6 war zunächst alleine mit "My Heart will go on" und "Seven Nation Army" zu hören, danach gemeinsam mit der 7er- und 8er-Band und dem "Hobbit"-Soundtrack, dem düster klingenden "Misty Mountain". Die 7er und 8er machten Party bei "Funky Town", die Gitarren-AG 7 und 8 mit dem Cup-Song ("When I’m gone") und "Smoke on the Water". Das Streicher-Ensemble 7 bis 10 ließ "Adiemus" von Carl Jenkins und "Clocks" von Cold Play erklingen, bevor Fachbereichsleiter Robert Mulch zum Gitarren-Ensemble 9 und 10 eine wunderbare Nachricht kundtat. Das Ensemble (Leitung Andreas Jourdan) wurde im Rahmen der Regionalbegegnungen "Schulen in Hessen musizieren" für den Sonderpreis "Klasse Klassik" nominiert und zum Landeskonzert ins Kurhaus Wiesbaden eingeladen. Mulch stolz: "Bei 3460 Schülern aus 92 Schulen ist das schon etwas ganz Besonderes!" Weitere Titel ("Shape of you", "Fast Car" und "Avenir") erfuhren durch den zweistimmigen Gesang von Doreen Haupt und Jil Wutz eine schöne Aufwertung.

Und wie immer das Beste am Schluss: Die Bläserband 9 und 10 begeisterte unter Dirigat von Burkhard Mayer die Gäste mit "Thriller" von Michael Jackson, "Rolling in the deep" von Adele und "Music" von John Miles. Tosender Applaus! Zugabe: Hymne "For the weekend" in einer Cold-Play-Version. Mulch dankte dem Freundeskreis der Schule, der den Schlitz-Aufenthalt finanziell unterstützt hatte und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung für deren Förderung sowie Musikschulleiterin Britta Lange.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare