pax_103gey_200221_4c_1
+
Sabine Gey

Geldsegen

  • vonRedaktion
    schließen

Buseck/Reiskirchen (pm). Mit einem überraschend guten Ergebnis schließ die diesjährige Sternsingeraktion in Sankt Marien Großen-Buseck ab: Insgesamt 19 350 Euro kamen zusammen.

Als sich im vergangenen Jahr abzeichnete, dass die Kinder und Jugendlichen nicht von Haus zu Haus würden ziehen können, machte sich bei den Organisatoren rund um Diakon Rudolf Montermann Enttäuschung breit. Der Kontakt mit den Menschen an der Haustür würde wegfallen, ebenso die Freude auf beiden Seiten über den Besuch. Gerechnet wurde mit keinen oder nur ganz wenigen Spenden. Bis zuletzt wurde noch gehofft, dass vielleicht Besuche mit Sicherheitsabstand möglich wären. Montermann hatte dafür eigens eine Sammeldose an einen langen Stecken gebastelt. Aber es half nichts - es mussten andere Wege gefunden werden.

Info-Zettel wurden angefertig, die in alle Haushalte der Pfarrgemeinde in Rödgen, Buseck und Reiskirchen (ohne Ettingshausen) verteilt wurden.

Sabine Gey brachte diese Flyer in die Briefkästen fast aller Haushalte, versorgte manche auch mit den Segensaufklebern. »Tagelang war sie unterwegs - manchmal auch mit Unterstützung der Söhne - und hat dabei jeden Briefkasten kennengelernt«, sagt Montermann.

Für dieses großes Engagement erhielt sie vergangene Woche vom Diakon die Dankplakette der Sternsingeraktion: Eine Bronzearbeit, die die Drei Heiligen Könige abbildet. Zudem unterstützte David Hermann (Bundesfreiwilligendienstleistender) die Aktion.

In der Kirche trafen immer wieder Spenden ein, sogar eine Einzelspende über 1000 Euro. Montermann dankt allen Spendern für die Unterstützung der Sternsingeraktion 2021. FOTO: PM

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare