Freie Wähler: Keine Blockade

  • vonRedaktion
    schließen

Buseck (pm). Die Freien Wähler äußern sich irritiert über Aussagen von SPD und Grünen im Rahmen einer Online-Diskussionsveranstaltung. »Mit großem Unmut« haben sie zur Kenntnis genommen, »dass uns seitens SPD und Grünen öffentlich ein Taktieren und eine Blockadehaltung in Bezug auf das Thema Freibad/Wieseckinsel vorgehalten wurde«, schreibt Alexander Zippel.

Angesichts der hohen Investitionssumme von knapp 4,6 Millionen Euro sei es wichtig, die für die Wieseckinsel vorgesehenen Maßnahmen im Detail zu prüfen. Ein einfaches Abnicken der vorgelegten Pläne hätte keinen verantwortungsvollen Umgang mit Steuergeldern bedeutet. »Dies nun als Blockadehaltung zu deklarieren und die Gründlichkeit und Umsicht unseres Vorgehens ins Negative zu wenden, stellt unseres Erachtens ein Verkennen der Aufgaben der Gemeindevertretung dar«, so Zippel. Der Vorwurf der Verzögerung sei ebenfalls nicht haltbar. So wollten FW und CDU im Oktober einen Antrag zum Freibad unter Dringlichkeit auf die Tagesordnung nehmen, was seitens der SPD verhindert worden sei.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare