Freie Wähler haben dreimal die Nase vorn

  • Jonas Wissner
    vonJonas Wissner
    schließen

Buseck (jwr). Für alle fünf Ortsteile der Gemeinde Buseck haben die Wählerinnen und Wähler am 14. März neue Ortsbeiräte gewählt, wobei die Freien Wähler dreimal, SPD und CDU jeweils einmal die Nase vorn haben.

In Großen-Buseck haben die Freien Wähler (FW) die meisten Stimmen für den Ortsbeirat gesammelt und landen bei knapp 35 Prozent. Es folgen die SPD mit 28,8 Prozent, CDU (22,1 Prozent) und Grüne (14,1 Prozent). Die Wahlbeteiligung: 55,8 Prozent. Damit setzt sich der Großen-Busecker Ortsbeirat künftig aus folgenden Mitgliedern zusammen: Sebastian Balser-Kutt, Berthold Haupt, Manfred Weller (alle FW), Erich Hof, Nicole Kühn, Wolfgang Dörr (alle SPD) sowie Reinhard Gareis und Jürgen Henß (CDU) und Diana Zelas (Grüne).

Auch in Alten-Buseck haben die FW die Nase vorn, erhalten fast die Hälfte der Stimmen für den Ortsbeirat (48,7 Prozent). Beinahe gleichauf liegen CDU (21,6 Prozent) und SPD (21,0). die Grünen erreichen 8,7 Prozent. Die Wahlbeteiligung betrug 57,3 Prozent. Im neuen Ortsbeirat für Alten-Buseck werden für die FW Manfred Buhl, Kai Bolte, Robin Kraske und Immo Zillinger vertreten sein, für die CDU Patrick Gruber und Eric Richter-Belloff. Außerdem dabei: Kornelia Steller-Naß und Simon Abresch (beide SPD) sowie Ute Wagner (Grüne).

Absolute Mehrheit für CDU in Beuern

Am höchsten war die Beteiligung an der Ortsbeiratswahl in Trohe mit 60 Prozent. 32,7 Prozent der Stimmen entfallen demnach auf die FW, fast ebensoviele auf die SPD (32,5 Prozent). Danach folgen CDU (21,3 Prozent) und Grüne (13,5 Prozent). Die sieben Sitze im Ortsbeirat Trohe nehmen künftig Marco Deibel und Gunnar Wagner (beide FW), Gerhard Hackel und Paul Maier (beide SPD), Guido Schemken und Kim Schemken (CDU) sowie Annemarie Schmidt (Grüne) ein.

In Beuern wird die CDU mit absoluter Mehrheit im Ortsbeirat vertreten sein, sie kommt auf satte 51,4 Prozent. An zweiter Stelle landet die SPD (36,2 Prozent), gefolgt von den Freien Wählern (12,5 Prozent). Die Grünen sind in Beuern nicht bei der Ortsbeiratswahl angetreten. Die Wahlbeteiligung betrug 58,9 Prozent. Die Besetzung des neuen Ortsbeirats: Angelique Grün, Jörg Lindenstruth, Moritz Mattern, Tina Schließner und Jan Groth (alle CDU), Anette Schäfer, Maik Nachtigall und Norbert Weigelt (alle SPD) sowie Daniel Rittershaus (FW).

Auch in Oppenrod werden drei Parteien im Ortsbeirat vertreten sein, die Grünen haben dort ebenfalls nicht kandidiert. Am stärksten hat die SPD mit 43,9 Prozent der Stimmen abgeschnitten. Die CDU erreicht 37,2 Prozent, die FW 18,9 Prozent. 52,2 Prozent der Wahlberechtigten haben sich beteiligt. Im sechsköpfigen Gremium werden für die SPD Renate Renger, Roland Kauer und Anke Gaub sitzen, für die CDU Claire Blaschke, Sascha Mühlnikel und Christian Römer. Die Freien Wähler sind in Person von Thorsten Weller im Ortsbeirat vertreten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare