Dieter Fleck neuer Vorsitzender

  • vonSiglinde Wagner
    schließen

Buseck(siw). Nach zwölf Jahren im Amt als Vorsitzende der Eintracht Trohe stand Susanne Fleck für eine weitere Wahlperiode nicht mehr zur Verfügung. Als Sängerin und als Betreuerin des Kinder- und Jugendchors wird sie weiterhin der Eintracht Trohe erhalten bleiben. Dieter Fleck, bislang stellvertretender Vorsitzender, wurde einstimmig als ihr Nachfolger gewählt. Die Namensgleichheit ist rein zufällig gegeben. Aus den Reihen der bisherigen Beisitzer wird Heide Hainer-Schomber künftig das Amt der Vize-Vorsitzenden begleiten. Wiedergewählt wurden Rechnerin Sabine Röhler und Schriftführer Uwe Volbrecht. Beisitzer sind nun Susanne Fleck, Elfriede Rühl, Renate Wyllie und Carola Schmahl. Notenwart bleibt Gerhard Dort.

Der Kassenbericht von Röhler schloss mit einem kleinen Plus ab, dies auch Dank der wiederholt großzügigen Spende von Dr. Edzard Müller. Der Mitgliederstand bei den Erwachsenen beträgt nach zwei Todesfällen 55, bei den Kindern nach acht Austritten und zwei Zugängen 54 Mitglieder.

Kinderchor geschrumpft

Nachdem Sarah Breitstadt im Sommer die Leitung der "Junior-Singers" aufgegeben hatte, ist die Chorleiterin des gemischten Chors, Christina Bähr, eingesprungen. "Sie hat zugesagt, den Kinder- und Jugendchor auch weiterhin zu leiten und tut dies mit großem Engagement", erklärte Susanne Fleck, die gemeinsam mit Röhler seit Jahren den Sängernachwuchs betreut. Nun müssen kreative Ideen her, um intensive Werbung für den Kinderchor zu machen. Zuletzt war die Anzahl der Aktiven auf 14 geschrumpft. Im Erwachsenenchor singen 16, im Durchschnitt hatten zwölf Sänger an den 37 Chorproben teilgenommen.

Die traditionellen Termine wie das Singen am Volkstrauertag und zur Christvesper, die Teilnahme am "Busecker Liederabend" und die Ausrichtung des Adventnachmittags stehen wieder im Terminplan. Eine Tagesfahrt ist in Planung. Volbrechts Bericht zum Tagesausflug sorgte für viel Erheiterung. Die Junior-Singers hatten ihren Spaß beim Pumuckl-Musical im Stadttheater.

Für 50 Jahre Mitgliedschaft sollte Jürgen Zuckermann geehrt werden, der jedoch aus gesundheitlichen Gründen kurzfristig absagen musste.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare