Wegen Corona

CO2-Messgeräte für Kitas

  • Jonas Wissner
    vonJonas Wissner
    schließen

Buseck(jwr). Die Busecker Verwaltung will in Kürze die Gruppenräume aller Kitas der Gemeinde mit CO2-Messgeräten ausstatten. Die kompakten Geräte ähneln optisch digitalen Thermometern. Laut Bürgermeister Dirk Haas zeigen sie an, wenn der Kohlenstoffdioxid-Anteil in der Raumluft den Wert von 1500 Parts per million (ppm) übersteigt. Hintergrund ist laut Haas, dass der CO2-Anteil in der Luft analog zu Aerosolen sei. Diese Schwebeteilchen spielen bei der Verbreitung des Coronavirus Wissenschaftlern zufolge eine entscheidende Rolle.

Steigt der CO2-Anteil in der Raumluft über den kritischen Wert, dann sollte gelüftet werden. Indirekt kann laut Haas mittels der Messgeräte so auch der Aerosolgehalt ermittelt und dadurch die Ansteckungsgefahr reduziert werden. Die Kosten für die permanent messenden Geräte betrügen etwa 150 Euro pro Stück.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare