+
Das Unfallauto auf der B 49.

Unfall auf der B49

Buseck: 50-Jährige überschlägt sich beim Pizzaholen auf B49

Bei einem Unfall auf der B49 an der Abfahrt Großen-Buseck ist eine Buseckerin am Sonntagnachmittag leicht verletzt worden. Die Feuerwehr musste sie aus ihrem Auto befreien.

Buseck - Bei einem Unfall auf der B49 im Bereich der Abfahrt Großen-Buseck ist eine 50-jährige Buseckerin am Sonntagnachmittag leicht verletzt worden. Nach Angaben der Polizei hatte die Frau in Reiskirchen zwei Pizzas geholt und war auf dem Heimweg nach Großen-Buseck. 

Bei der Abfahrt von der B49 verlor sie kurz nach 14 Uhr anscheinend die Gewalt über ihren silberfarbenen Hyundai Santa Fé und fuhr links über den Fahrbahnteiler. Durch die Auffahrtwucht wurde das Fahrzeug längsseitig rechts auf die Beifahrerseite gekippt, überschlug sich und blieb auf der Fahrerseite quer zur Fahrbahn nach Großen-Buseck liegen.

Unfall auf B49: Hyundai überschlägt sich bei Buseck

Der Busecker Feuerwehreinsatzleiter berichtete, dass beim Eintreffen der Voraushelfer die verunfallte Person in ihrem auf der Seite liegenden Fahrzeug stehend die Retter erwartet hätte. Da alle Türen verklemmt waren, wurde die Frontscheibe von der Feuerwehr aufgesägt, die Frau herausgeholt und dem Rettungsdienst übergeben. Der Notarzt stellte eine lediglich leichte Verletzung fest, aufgrund derer die Buseckerin zur Abklärung ins Licher Krankenhaus gefahren wurde. 

Zwischenzeitlich war eine Polizeistreife auf dem Weg zum Ehemann, der sicherlich seine Frau - und das Essen - schon vermisst hatte. Den Totalschaden des Hyundai bezifferte die Polizei auf etwa 5000 Euro. 32 Einsatzkräfte der Feuerwehren aus Großen-Buseck und Oppenrod waren im Einsatz, sicherten und säuberten nach der Bergung der Verletzten den Unfallort.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare