Bitte an Eltern

  • vonRedaktion
    schließen

Buseck(pm). Hessenweit bereiten sich Kitas auf den eingeschränkten Regelbetrieb ab Dienstag vor, so auch die sechs Busecker Kitas. Als Träger laste auf der Gemeinde Verantwortung - in Bezug auf die Gesundheit der Kinder und das Personal, schreibt Bürgermeister Dirk Haas in einer Mitteilung.

Die Verkündung des eingeschränkten Regelbetriebs ab 2. Juni durch die Landesregierung habe zu Freude, aber auch vielen Fragen geführt. Man habe die Notbetreuung zuletzt so ausgebaut, "dass die Vorschulkinder bereits seit über zwei Wochen zeitweise die Kitas besuchen und die pädagogische Arbeit zur Vorbereitung auf deren Schulstart durchgeführt werden konnte", so Haas. Auch Kinder mit besonderem Förderbedarf konnten die Kitas schon besuchen.

Haas weiter: "Ab Juni gibt es dann für jedes Kind zumindest einen Tag pro Woche zum Spielen mit den Freunden in der jeweiligen Kita-Gruppe und für die Eltern zumindest einen Tag, an dem die Kleinen verlässlich betreut werden. Nach den uns gegeben Möglichkeiten werden wir die Betreuungszeiten sukzessive erweitern." Allerdings gebe es noch keinen "echten" Regelbetrieb. Sein Appell an die Eltern: "Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass daher nicht alle Wünsche umgesetzt werden können. Die Leitungen der Kitas kommen mit dem für Ihr Kind passenden Angebot auf Sie zu."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare