Beuerner Urgesteine feiern eiserne Hochzeit

  • schließen

Mit Heinrich und Gretel Kessler geb. Pfeiffer feierten am Donnerstag zwei Beuerner Urgesteine das seltene Fest der eisernen Hochzeit. Gleichzeitig war es für den Jubilar der 89. Geburtstag. Bis zur Gründung der Großgemeinde Buseck im Jahre 1977 war Heinrich Kessler 16 Jahre lang Bürgermeister der damals selbstständigen Gemeinde Beuern. In der Zeit davor und danach war er als kaufmännischer Angestellter tätig.

Mit Heinrich und Gretel Kessler geb. Pfeiffer feierten am Donnerstag zwei Beuerner Urgesteine das seltene Fest der eisernen Hochzeit. Gleichzeitig war es für den Jubilar der 89. Geburtstag. Bis zur Gründung der Großgemeinde Buseck im Jahre 1977 war Heinrich Kessler 16 Jahre lang Bürgermeister der damals selbstständigen Gemeinde Beuern. In der Zeit davor und danach war er als kaufmännischer Angestellter tätig.

Kessler und seine gleichaltrige Ehefrau haben Jahrzehnte im Gesangverein "Bruderkette" gesungen. In fast allen Ortsvereinen ist der Jubilar Fördermitglied. In einigen Vereinen hat er sich in die Vorstandsarbeit eingebracht, so wirkte er für seinen Gesangverein "Bruderkette" zwei Jahrzehnte als Vorsitzender. Bei vielen Wanderungen genossen die Eheleute die Natur, deren Erhalt ihnen ein großes Anliegen ist.

Die Jubilarin versorgt ihren Haushalt noch weitgehend alleine. Für die Eheleute ist es aber eine Beruhigung, mit ihrem Sohn Volker und Schwiegertochter Martina unter einem Dach zu wohnen und bei Bedarf auf schnelle Hilfe und Unterstützung zählen zu können. Ihr größter Wunsch für die Zukunft: "Hauptsache, wir bleiben gesund."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare