Fernwärmeanlage besichtigen

SPD Beuern lädt zur Fahrt nach Schönstadt ein

  • schließen

Buseck (pm). "Wie kommen wir weg vom Heizöl, wenn in Beuern nicht mal eine Gasversorgung besteht?" Diese Frage wirft die örtliche SPD auf. Auf der Suche nach Antworten will man nun Schönstadt im Landkreis Marburg-Biedenkopf besuchen. Hier wurde eine große Anlage zur Verbrennung von Holzschnitzel gebaut, mit der bereits große Teile des rund 1700 Einwohner zählenden Ortes mit Fernwärme versorgt werden. "So etwas könnte auch in Beuern möglich sein, denn von der OVAG war zu erfahren, dass die bestehende Anlage an der Willy-Czech-Halle problemlos erweiterbar ist", schreibt die SPD in einer Pressemitteilung.

Interessenten, die sich ein Bild von der Fernwärmeanlage in Cölbe machen wollen, lädt die SPD Beuern für Samstag, den 26. Oktober, ein. Ein Bus wird um 13.30 Uhr an der "Alten Sparkasse" in Beuern starten. Je nach Interesse kann ein Halt in Großen-Buseck am Kulturzentrum oder nach Absprache auch in Alten-Buseck eingeschoben werden. Interessenten können sich bei Erhard Goltze (01 70/18 63 206) bis zum 20. Oktober anmelden. Die Besichtigung der Anlage selbst soll rund zwei Stunden dauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare