Keine Einwände

Bahnhofs-Modernisierung in Großen-Buseck rückt näher

  • schließen

Buseck (pm). Die geplante Modernisierung des Bahnhofs Großen-Buseck rückt ein Stück näher. Das Gießener Regierungspräsidium hat - im Anschluss an das Anhörungsverfahren - die Planunterlagen mit einem befürwortenden Bericht an das Eisenbahn-Bundesamt Frankfurt übersandt. Dieses entscheidet über Planfeststellung und daraus resultierendes Baurecht.

Neben einem besseren Erscheinungsbild, geht es vor allem um ein Plus an Sicherheit, einschließlich Barrierefreiheit. Dafür sollen die beiden Bahnsteige an den durchgehenden Hauptgleisen entfernt und durch zwei neue ersetzt werden. Eine neue Ausstattung soll diese zusätzlich aufwerten. Nicht mehr benötigte Bereiche werden entfernt. Die Wege zu den Bahnsteigen werden barrierefrei umgebaut und kundenfreundlich auf 55 Zentimeter über Schienenoberkante geplant. Erneuert wird zudem die Beleuchtung. Im Anhörungsverfahren sind keine Stellungnahmen abgegeben noch Einwendungen erhoben worden. Mit den Behörden und Stellen, deren Belange und Aufgabenbereiche durch das Vorhaben berührt werden, konnte laut RP das Einvernehmen weitgehend hergestellt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare