Bahnhof Großen-Buseck

Bahn äußert sich zu Kosten und Zeitplan

  • Jonas Wissner
    VonJonas Wissner
    schließen

Buseck (jwr). Am Großen-Busecker Bahnhof laufen, wie berichtet, derzeit Arbeiten im Auftrag der Deutschen Bahn. Dort werden barrierefreie Bahnsteige errichtet. Auf Anfrage hat sich die Bahn kürzlich zu den Kosten geäußert: Sie betragen laut einer Sprecherin in Summe etwa 2,2 Millionen Euro. Der größte Teil werde vom Bund getragen, cirka 127 000 Euro finanziere die Bahn aus eigenen Mitteln.

Zum Zeitplan heißt es: »Während der Sommerferien wird jeweils für drei Wochen erst das Gleis eins und anschließend das Gleis zwei gesperrt. Die Züge halten auf dem jeweils anderen Gleis. Informationen dazu geben die Fahrplanaushänge.« Zum Ende der Sommerferien am 29. August solle »der fahrplanmäßige Zugverkehr wieder uneingeschränkt möglich sein«. Das Bauende sei für September angesetzt, »wobei die Restarbeiten noch bis Ende des Jahres andauern könnten«.

Die Bauarbeiten am Bahnhof Großen-Buseck seien »mit lärmintensiven Arbeiten verbunden, die nach Möglichkeit tagsüber stattfinden und mittels Lärmmonitoring überwacht werden«. Dennoch seien einige Arbeiten an den Wochenenden und in der Nacht nicht zu vermeiden, um den durchgängigen Zugbetrieb zu garantieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare