1. Gießener Allgemeine
  2. Kreis Gießen
  3. Buseck

AWO ehrt treue Mitglieder

Erstellt: Aktualisiert:

Von: red Redaktion

Kommentare

pax_1528awo_061221_4c
Ehrungen mit (v. l.) Heidi Runkel-Jung, Gerhard Hackel, Herta Schneider, Norbert Weigelt, Emil Dörr, Werner Weiß, Roland Scheld, Wolfgang Dörr und Vorsitzendem Christopher Saal. © pv

Buseck (pm). Zur Jahreshauptversammlung kam die Arbeiterwohlfahrt (AWO) Buseck kürzlich im Kulturzentrum Buseck zusammen. Vorsitzender Christopher Saal erstattete einen umfangreichen Rückblick auf die Ereignisse der beiden Jahre 2019/2020. Coronabedingt hatte in diesem Zeitraum eine Reihe von Aktivitäten eingeschränkt bzw. abgesagt werden müssen.

Kooperation mit Seniorenbeirat

Als angenehm und erfolgreich erwiesen hat sich die Zusammenarbeit mit dem Behinderten- und Seniorenbeirat. So gab es gemeinsame Vortragsveranstaltungen und Ausflüge. Höhepunkt 2019 war ein Seniorennachmittag, dessen Gestaltung die AWO Buseck anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der Arbeiterwohlfahrt übernommen hatte. Zudem wurden 2019 die Busecker Ferienspiele unterstützt und ein finanzieller Beitrag für AWO International geleistet.

Im Folgejahr fiel eine Reihe geplanter Veranstaltungen der Pandemie zum Opfer. In seinem Bericht wies Saal darauf hin, dass die Mitgliederzahl der AWO Buseck 2020 leicht gesunken sei - 2019 hatte man noch eine Erhöhung bilanziert. Spuren hinterlassen hat die Pandemie auch im Kassenbericht, den die stellvertretende Vorsitzende Heidi Runkel-Jung abgab. Sowohl die Einnahmen als auch die Ausgaben haben sich durch die ausgefallenen Aktivitäten verringert.

Nach einstimmiger Entlastung des Vorstands berichtete der Vorsitzende über Entwicklungen und Veränderungen auf Kreis- und Bezirksebene der Arbeiterwohlfahrt. Saal sagte, mit der Impfung bzw. dem Boostern sei die Hoffnung auf ein weitgehend normales Leben verbunden, denn ohne soziale Kontakte, Begegnungen und Veranstaltungen, die gerade für ältere Menschen wichtig seien, fehle ein elementarer Bestandteil.

Saal nahm 30 Ehrungen für insgesamt 795 Jahre Mitgliedschaft vor. Mit 60 Jahren Mitgliedschaft war Werner Weiß der »Spitzenreiter«, gefolgt von Inge Kratz (55 Jahre) und Gerhard Becker (50 Jahre). Geehrt wurden zudem Erika Jost, Herta Schneider, Claus Jürgen Ladwig (45 Jahre), Günter Lux (35 Jahre), Ernst Ludwig Kraushaar, Eckehardt Dittrich, Gertrud Schwalb, Dieter Schmitt, Margit Schmitt, Karl Heinz Scherer (30 Jahre), Ingeborg Bellmann (25 Jahre), Maria Buchegger, Markus Reuter, Gabriele Ohm-Goltze, Angelika Godulla, Gerhard Hackel, Norbert Weigelt (20 Jahre), Liesel Österlein, Wolfgang Dörr, Elisabeth Schneider, Herbert Schneider, Doris Schreiner, Roland Scheld, Hans-Joachim Menz (15 Jahre), Friedel Deichert, Emil Dörr und Hildegard Dörr (10 Jahre).

Einstimmig fiel schließlich das Ergebnis der Wahlen aus. Den Vorstand bilden Christopher Saal (Vorsitzender), Heidi Runkel-Jung (stellvertretende Vorsitzende), Erich Hof (Schriftführer), Benjamin Schäfer (Kassierer), Rudolf Buchtaleck, Ernst Ludwig Müller und Otto Schäfer (Beisitzer).

Auch interessant

Kommentare