+
Mitglieder des Elternbeirats überreichen den 1200-Euro-Scheck, worüber sich nicht nur die Kinder, sondern auch Kita-Leiterin Sabine Schultheis (l.) freuen.

Ausflug dank Flohmarkt

  • schließen

Buseck (pm). Es war zwar erst der vierte vorsortierte Flohmarkt, den der Elternbeirat und der Förderverein "Georgs Freunde" der Georg-Diehl-Kindertagesstätte in Großen-Buseck veranstaltet hatte, doch klar ist: Die Veranstaltung im Kulturzentrum, bei der stets viele Helfer im Einsatz sind, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. So auch Ende August, als der Andrang riesengroß war. Davon profitierten nun einmal mehr die Mädchen und Jungen der Einrichtung.

Mit satten 1200 Euro für die zwei Busse, den Eintritt und das Mittagessen bezuschussten Elternbeirat und Förderverein die Fahrt ins Maislabyrinth der Familie Weisel in Eberstadt. Mehr als 60 Kinder und über 30 Erwachsene ließen sich den Ausflug nicht entgehen.

Kita-Leiterin Sabine Schultheis freute sich über die große Resonanz. "Es ist toll, dass auch viele Eltern dabei sind. Viele Kinder waren noch nie hier", berichtete sie. Kaum auf dem Lindenhof angekommen, nahmen die Kinder erst einmal die Hüpfstrohburg in Beschlag. Nachdem das Maislabyrinth erkundet war, blieb noch ausreichend Zeit zum Spielen und Toben auf dem Spielplatz und in den beiden Maisbädern.

"Den Kindern hat es sehr gut gefallen", freute sich Schultheis. "Wir wollten schon immer mal hierher. Das war schon lange ein Wunsch." Durch Spenden wie die des Elternbeirats und des Fördervereins sei das jetzt möglich geworden.

Damit das auch in Zukunft so bleibt, ist der nächste vorsortierte Flohmarkt schon in Planung. Er findet am Samstag, 7. März 2020, im Großen-Busecker Kulturzentrum statt, sagte die Elternbeiratsvorsitzende Christiane Buchtaleck. Auch wenn es schon viele Nachfragen gibt - Anmeldungen sind nicht vor 1. November möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare