Alten-Buseck feiert Kirmes

  • schließen

Buseck (pm). In Alten-Buseck beginnt nun wieder die Kirmeszeit. Vom 27. bis 29. Juli wird auf dem Festplatz in der Flussgasse gefeiert. Die Alten-Busecker Burschen freuen sich als Ausrichter nach einem Jahr Pause auf viele Gäste.

Als sich im Jahr 2009 die noch junge Burschenschaft entschloss, die Tradition der Alten-Busecker Kirmes zu retten, hätte kaum einer daran gedacht, dass dieses Vorhaben tatsächlich erfolgreich wird. Zehn Jahre später blickt der Verein auf fünf erfolgreiche Kirmeswochenenden zurück.

Drei Tage Kirmes bedeuten allerdings auch jede Menge Arbeit. Alleine der Dienstplan für Theke, Küche und mehr umfasst knapp 200 Schichten. Ohne die Unterstützung der eigenen Mitglieder und der anderen Ortsvereine wäre eine Kirmes kaum zu stemmen. "Das zeugt von einer sehr guten Vereinsgemeinschaft in Alten-Buseck", sagte André Krieger, Vorsitzender der Alten-Busecker Burschen.

Hits und mehr

Am Samstagabend, 27. Juli, wird die Rock- und Pop-Coverband "SoundsLike" den Gästen einheizen. Die achtköpfige Gruppe bietet ein abwechslungsreiches Programm aus rockigen Party-Hits, Pop und Alternative sowie Punk und Heavy-Metal. Vom 80er-Jahre-Rock bis zu aktuellen Chart-Hits ist alles dabei, was das Herz begehrt.

Der Kirmessonntag beginnt um 14 Uhr mit einem Festumzug durch den Ortskern. Dazu haben sich viele ortsansässige Vereine und Gruppen angemeldet. Gegen 15 Uhr wird es einen Fassbieranstich geben. Die aus den vergangenen Jahren bekannten "Kinzenbacher Blasmusikanten" wollen gute Stimmung im Zelt verbreiten.

Für die kleinen Gäste bietet der Sonntag Kinderschminken, ein Karussell, einen Sandkasten und einige weitere Attraktionen.

Am Kirmesmontag, 29. Juli, feiert die Burschenschaft Frühschoppen. Die Band "Vulkan Express" sorgt für die Musik. Zudem ist Freibier angekündigt.

Diesmal ist beim Frühschoppen als Stimmungsmacher wieder der "VulkanExpress" dabei. Neben klassischer Blasmusik präsentiert die Band auch moderne Songs, heißt es in der Kirmesankündigung. Ausgeschenkt wird ein eigens gebrautes Kirmesbier. Auch für Speisen ist gesorgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare