+
Die heimischen Radler beim "Tratsch der Markweiber" in Rothenburg.

"Bergziegen" ausgezeichnet

Acht Rennradler bei der Goethe-Tour

  • schließen

Buseck (pm). Acht heimische Radsportfreunde waren kürzlich bei der Goethe-Tour vertreten. Bei dieser 1992 entstandenen Tour - ursprünglich eine Radwanderung auf den spuren des großen Dichters - absolvieren alljährlich 80 Rennradler aus ganz Deutschland im geschlossenen Pulk landschaftlich reizvolle Tagestouren.

Diesmal ging es vom Standort Rothenburg/Fulda beispielsweise auf den Hohen Meißner und durch den Knüll. An den dreieinhalb Fahrtagen wurden rund 400 Kilometer mit etwa 4000 Höhenmetern absolviert.

Bei den sieben Bergwertungen gewannen am Ende die Alten-Busecker Karl Dieter Schön und Jürgen Häuser in ihren Altersklassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare