Bürgermeisterwahlkampf

  • schließen

Neubert: Jugendliche stärker beteiligen- Wenn junge Menschen an politischen Entscheidungen teilhaben, ist ihre Identifikation mit dem Heimatort größer. Das findet SPD-Bürgermeisterkandidat Dr. Julien Neubert, der Lich aus diesem Grund zu einer jugendgerechten Kommune weiterentwickeln möchte. Ansätze und Möglichkeiten diskutierte er bei einem Arbeitstreffen mit Norbert Weigelt, Jana Karpf, Lena Zyber und Magnus Thiel. Als Bürgermeister will der Sozialdemokrat auf die Beteiligung Jugendlicher setzen und dafür gemeinsam mit ihnen Beteiligungsformate erarbeiten. Zurückgreifen möchte Neubert auf das Kooperationsangebot "Jugendgerechte Städte und Gemeinden" des Landkreises, was eine Fachberatung und Begleitung bei der Findung und Umsetzung von Beteiligungsformaten, Fördermitteln, Vernetzung und Qualifizierungsmaßnahmen ermöglicht. Potenzial sieht der Genosse in Sachen Jugendbeteiligung im Leitbildprozess, der unter seiner Führung wiederbelebt werden soll. Auch bei der Entwicklung einer Lich-App, die Verwaltungsdienstleistungen näher an die Menschen bringen und die Gemeinwesenarbeit vor Ort unterstützen soll, möchte der Bürgermeisterkandidat auf das Potenzial junger Menschen zurückgreifen. (pm)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare