Birkenstock kann jetzt kräftig erweitern

  • vonRedaktion
    schließen

Hüttenberg(so/pad). Die Käserei Birkenstock kann auf einer Fläche von bis zu 2,7 Hektar im Gewerbegebiet westlich von Hochelheim erweitern. Die gewünschte Fläche liegt ganz in der Nähe der bisherigen Käserei.

Der Planungsausschuss der Regionalversammlung hat dem Vorhaben am Mittwoch ohne weitere Diskussion einmütig zugestimmt. Auch in der Hüttenberger Kommunalpolitik ist das Vorhaben völlig unstrittig.

Das bestehende Betriebsgelände ist zu klein. Nach Angaben des Unternehmens sind unter anderem die Grenzen der Kühlkapazitäten erreicht. Zudem soll die Produktion der Käsereien Mack und Birkenstock am neuen Standort zusammengefasst werden.

Geplant ist zudem, eigenen Sauermilchquark herzustellen - die Grundlage eines jeden Handkäses. Der Sauermilchquark wird bislang aus Schleswig-Holstein bezogen, hatte Prokurist Nils Birkenstock im Sommer im Gespräch mit dieser Zeitung erläutert. Die Handkäs-Produktion liegt derzeit bei rund 35 Tonnen in der Woche. Der Familienbetrieb ist seit rund 60 Jahren in Hüttenberg ansässig und beschäftigt 35 Mitarbeiter. Geplant ist eine 110 mal 61 Meter messende Halle mit Lagerflächen, Fabrikationsräumen und einem Logistikbereich, hatte Birkenstock im Sommer dargelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare