Windrad-Pläne

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Biebertal(so). Das im Rheingau beheimatete Unternehmen Juwi hat von Volkswind die Rechte erworben, am Helfholz nahe Königsberg Windräder zu bauen. Juwi plant für das Gebiet drei Anlagen. Die Höhe ist derweil noch unbekannt. Das teilte Bürgermeisterin Patricia Ortmann in der Sitzung der Gemeindevertretung auf Anfrage von Anne Schmidt (Freien Wähler) mit. Juwi hat Ortmann und ihrem Hohenahrer Kollegen Armin Frink ein Gespräch angeboten, um die Pläne vorzustellen. Einen Termin gibt es noch nicht.

Biebertal und Hohenahr haben sich gegen diesen Standort am Helfholz positioniert, aus Biebertal gibt es dazu einen Parlamentsbeschluss. Die Gründe für die Ablehnung: Die Anlagen könnten die Trinkwasserversorgung der Gemeinde und das Naherholungsgebiet um den Dünsberg gefährden. Auch Artenschutz und kulturhistorische Bodendenkmäler werden als Argumente benannt. Biebertal hat deshalb gegen den Teilregionalplan Energie des Regionalplanes für Mittelhessen Klage eingereicht. Beim Verwaltungsgerichtshof in Kassel läuft derzeit ein Mediationsverfahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare