ik_Vetzberg_080321_4c_1
+
Rückblende: Fußballer der SG Vetzberg in den Neunzigerjahren. ARCHIVFOTO: MO

Wichtige Institution für den Ortsteil

  • vonKlaus Moos
    schließen

Biebertal (mo) 1931 gründeten 19 Männer im Biebertaler Ortsteil Vetzberg die Sportgemeinschaft (SG) Grün-Weiß, ein für das Bergdorf bis heute wichtiges Geschehen. Viele Aktivitäten im Dorf werden vom Verein abgedeckt, man ist immer bemüht, auch Neues anzubieten. Nun steht 2021 das Jubiläum »90 Jahre« an.

Die Pandemie verhindert aber Feiern zum Jubiläum, auf die sich die Verantwortlichen gefreut haben. Ob darunter etwa auch das traditionelle Bocciaturnier, das Pro-Bier-Fest, ein weiteres Konzert von »Let’s Vetz«, der Haagassathlon oder die Skat- und Würfelturniere ausfallen müssen, wird von Vorsitzendem Holger Waldschmidt, der 2. Vorsitzenden Sylvia Crombach, Schriftführer Steffen Schmiga und Kassiererin Sonja Waldschmidt jeweils zeitnah abgestimmt.

Bereits 1932 hatte die SG den Sportplatz weit weg vom Dorf im Heegstrauch gebaut. Das Fußballspielen kam aber nach einigen Jahren wieder zum Erliegen. Nach dem Zweiten Weltkrieg begann man erst 1948 wieder mit sportlichen Aktivitäten. 1956 gründete sich die Tischtennis-Abteilung. Einige schöne Erfolge waren zu verzeichnen. Tischtennis wird heute im Rahmen der TTSG Biebertal gespielt.

Zum 50. Vereinsjubiläum wurde die Übungshalle am Sportplatz fertiggestellt, auch eine Flutlichtanlage wurde erstellt. Stets waren die Verantwortlichen bemüht, auch das Sportlerheim mit Umkleiden und Toiletten in gutem Zustand zu erhalten. Arbeitseinsätze galten der gesamten Anlage. Neben der Tischtennisabteilung und dem Fußballspielen wurden eine Gymnastik- und eine Wanderabteilung gebildet. Lange Jahre wurden Mehrtagesfahrten angeboten. Die vereinseigene Bocciabahn wird rege genutzt. Nach dem Sportplatz im Heegstrauch war der Hartplatz am Streitberg neue Heimat der Fußballer. Jugendteams, Alte Herren und Seniorenmannschaften spielten für den Verein. Die Erfolge hielten sich in bescheidenem Rahmen. Bei Turnieren allerdings trumpften die Vetzberger auf. Als Aushängeschild galt die Damenfußballmannschaft. Die Damen schafften es unter Trainer Thomas Crombach bis in die Landesliga.

Der SG-Vorstand bittet alle Mitglieder, sich rege am Vereinsprogramm zu beteiligen, sobald dies wieder möglich ist. Neue Mitglieder sind willkommen (Kontakt: Holger Waldschmidt, Tel. 0 64 09/28 64 oder E-Mail an sg-vetzberg.de).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare