Weiter kein Vorsitzender

  • vonKlaus Waldschmidt
    schließen

Biebertal(ws). Die Position des ersten Vorsitzender der SKG Rodheim bleibt weiterhin unbesetzt. Um die Vorstandsarbeit auf mehr Schultern zu verteilen, wurde neben den beiden zweiten Vorsitzenden Andreas Aust und Gerhard Schulze Johannes Haasz als dritter zweiter Vorsitzender gewählt.

Wiedergewählt wurden der zweite Kassierer Roland Keller und der zweite Schriftführer Christian Grebeldinger. Neuer Abteilungsleiter Fußball ist Burkhard Mandler. Die Versammlung wählte die Spartenleiterin Turnen Sabine Bellof und die Spartenleiterin Fasching Alexandra Bender wieder.

"Die SKG Rodheim zählt jetzt 834 Mitglieder - 21 weniger als 2019", berichtete der zweite SKG-Vorsitzende Gerhard Schulze. 424 Mitglieder sind männlich, 410 weiblich. Die Hälfte der Mitglieder sind unter 40 Jahre alt, 25 Prozent über 60 Jahre.

Gerhard Schulze zeichnete Roland Keller und Holger Spar für ihr langjähriges Engagement in verschiedenen Vereinspositionen mit der "Golden Ehrennadel" aus und verlieh ihnen die Ehrenmitgliedschaft.

In der Mitgliederbefragung wurde vor allem der Ausbau der Angebote im Kinder- und Seniorenbereich gewünscht. Derzeit fehlt es jedoch an Übungsleitern. Die Vorstandsarbeit wurde als "gut" bewertet.

Gerhard Schulze skizzierte die wichtigsten Ereignisse des Jahres 2019: Die Buchhaltung läuft jetzt über das neue Mitgliederverwaltungsprogramm, auch die Einnahmen und Ausgaben werden über dieses Programm abgewickelt. Finn Smiga absolvierte - mit finanzieller Unterstützung der Gemeinde Biebertal - erstmals ein Freiwilliges Soziales Jahr bei der SKG und war auch an den Grundschulen in Rodheim und Fellingshausen eingesetzt.

Das Kinderturnen erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit. In der Saison 2019/20 hatte die SKG für FSG (Fußballspielgemeinschaft) Biebertal mit etwas mehr gerechnet, dafür sind die Teams hervorragend in die neue Runde gestartet. Insgesamt sind mehr als 60 Spieler in allen drei Mannschaften der FSG Biebertal aktiv. Durch eine Bandenwerbeaktion konnten die vier Stammvereine der FSG entlastet und die Spielgemeinschaft finanziell gestärkt werden. Die Jugendfußballer der JSG/SKG sind wieder in allen Altersklassen vertreten. Neben der JSG Biebertal wurde in 2019 mit FSG Wettenberg eine Spielgemeinschaft für die A- und B-Jugend gegründet. "Um künftig unsere Fußballer an unsere Spielgemeinschaften zu binden und die Trainings- und Spielsituation deutlich zu verbessern, ist aus Sicht der Vereine ein Kunstrasenplatz erforderlich", sagte der zweite Vorsitzende.

Der Kulturabend, die "2. Rodheimer Spätlese" mit Johannes Scherer, war ein voller Erfolg. Die "3. Rodheimer Spätlese" ist für den 31. Oktober wieder mit Scherer geplant.

Der Waldkindergarten nutzt auch das SKG-Faustballhäuschen im Hermestal als gemeinsames Projekt mit der Gemeinde. Den Kassenbericht erstattete Gerhard Schulze für Jennifer Schütz. Der Verein ist finanziell gesund. Nach dem Kassenprüfbericht durch Rolf Schmidt wurde der Vorstand entlastet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare