Die idyllisch gelegene Wasserkammer. FOTO: WS
+
Die idyllisch gelegene Wasserkammer. FOTO: WS

Bürgerkommune Biebertal

Wasserkammer erstrahlt in neuem Glanz

  • vonKlaus Waldschmidt
    schließen

Biebertal(ws). Die Bürgerkommune Biebertal des Ortsteiles Rodheim-Bieber war jetzt mit drei Mitgliedern im Einsatz und ließ die Wasserkammer aus dem Jahre 1906 unterhalb des Rodheimer Sportplatzes in neuem Glanz erstrahlen. Die Bürgerkommune reinigte die Fassade des historischen Gebäudes mit dem Hochdruckreiniger und strich die Sonnenblume auf der Eingangstür mit gelber Farbe. Der Gemeindebauhof verschloss einige defekte Fugen und lackierte die Stahltür.

Die Wasserkammer wurde - wie die erste Rodheimer Wasserleitung - im Jahr 1906 gebaut. Sie wurde aus der Quelle "Maiborn" an der Straße zwischen Bieber und Königsberg und später aus dem Flachbrunnen im "Roßgrund" gespeist. Die alte Stahltür fertige die ehemalige Schlosserei Milchsack in Rodheim.

Heute befindet sich hinter der historischen Tür noch eine moderne Tür. Die Wasserkammer wird für die Trinkwasserversorgung des alten Rodheimer Ortskerns genutzt. Neben der Kammer befindet sich die Station 6 des "Entschleunigungsweges".

1963 baute die Gemeinde Bodheim-Bieber oberhalb des Waldsportplatzes den neuen Hochbehälter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare