Auf dem selbstgebauten Waldsofa ist es gemütlich. FOTO: M
+
Auf dem selbstgebauten Waldsofa ist es gemütlich. FOTO: M

Wald- und Wasserprojekt

  • vonVolker Mattern
    schließen

Biebertal(m). Die Vorschulkinder der evangelischen Kindertagesstätte "Zum Fuchsbau" waren auf Entdeckungsreise. Was man kennt, liebt man, was man liebt, schützt man - unter diesem Motto waren die Kinder in den vergangenen Wochen unterwegs, um die Umgebung kennen zu lernen, bevorzugt den Wald. Dort lernten sie die unterschiedlichen Bauarten kennen und mussten auch feststellen, dass viele der Bäume krank sind.

Dies ist mit ein Grund, warum das Waldwohnzimmer derzeit nicht auf dem Spielplan steht, denn einige der Bäume dort drohen umzustürzen.

Wichtig war aber auch die Erfahrung, wie schön der Wald trotzdem und wie spannend es ist, dort auf Entdeckungstour zu gehen. Ein Waldsofa wurde gebaut, Mandalas gelegt, mit Naturmaterialien gebastelt, gepicknickt und vieles mehr, berichtet Petra Haus, die Leiterin der Kita.

Ein weiteres, besonderes Abenteuer war ein Ausflug zum Wasserhochbehälter oberhalb des Waldsportplatzes. Mitarbeiter der Gemeinde erklärten dort leicht verständlich, wo das Trinkwasser für Fellingshausen herkommt. Selbst in den Hochbehälter hinein durften die Mädchen und Jungen und staunten über die riesigen Mengen klaren Wassers.

Der Lerneffekt bei dieser Exkursion: Wasser ist kostbar und man darf nicht verschwenderisch damit umgehen. Grund, Danke zu sagen für das kostbare Nass war dann beim Erntedank-Gottesdienst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare