+
Vorsitzender Michael Dönges (2.v.r.), und Gemeindebrandinspektor Marcel Hänsel (r.) mit den Geehrten Ingo Pfaff und Heike Weber und dem Beförderten Tobias Müller (v.l.). FOTO: WS

Verein will sich neu positionieren

  • schließen

Biebertal(ws). Zu den Höhepunkten des Vereins der Freiwilligen Feuerwehr Bieber zählten im vergangenen Jahr unter anderem das Spritzenhausfest und die Tagesfahrt nach Bad Neuenahr. Der Feuerwehr-Verein zählt 170 Mitglieder.

Im Rahmen der besseren Zusammenarbeit der Biebertaler Feuerwehrvereine wurden drei Sitzungen im Bieberer Gerätehaus durchgeführt. Auch die gemeinsame Fahrt zum Kreisfeuerwehrverbandstag und die Teilnahme an der "Tour der Hoffnung" in Biebertal wurden zusammen organisiert. "Die finanzielle Situation unseres Vereins ist weiterhin als sehr gut zu bezeichnen", sagte Vorsitzender Michael Dönges. Vor dem Hintergrund der Zusammenlegung von Feuerwehren sei es aber für den Verein notwendig, sich neu zu positionieren.

Haushalt steht

Den Kassenbericht erstattete Dieter Schnitker. Der Haushaltsplan 2020 wurde einstimmig gebilligt.

Vorsitzender Michael Dönges ehrte für 25-jährige Mitgliedschaft Ingo Pfaff und Heike Weber, für 50-jährige Treue Arthur Wack. Die ebenfalls für 50 Jahre zu ehrenden Karl Failing und Peter Schuster konnten nicht anwesend sein.

Auf dem Terminkalender stehen unter anderem die Winterwanderung am 1. Februar, die Jahreshauptversammlung der Biebertaler Feuerwehr am 6. März, der Kreis-Feuerwehr-Verbandstag in Queckborn am 16. August, das Spritzenhausfest am 22. August und die Tagesfahrt am 26. September.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare