+
Viele Teilnehmer begeistern beim Bocciaturnier der SG Grün-Weiß Vetzberg.

Tischtennisspieler treffsicher

  • schließen

Biebertal (mo). 20 Teams folgten der Einladung der Sportgemeinschaft Grün-Weiß Vetzberg. Der Biebertaler Sportverein richtet seit 2015 jährlich ein Bocciaturnier für Ortsvereine und -gruppierungen aus Vetzberg aus. Der Vorsitzende Holger Waldschmidt, der den Veranstaltungstag moderierte, freute sich darüber, dass so viele Teilnehmer dabei waren. Für Turnierleiter Pietro Coladangelo bedeutete dies natürlich viel Arbeit, die er aber in bewährter Art und Weise bewältigte.

Teilnehmer waren der Obst- und Gartenbauverein, der Vetzbergverein, die JSG-C-Jugend, der Gesangverein, ein Team der Grundschule, drei Mannschaften des Kaninchenzuchtvereins, je ein Team von BoToHoMa und deren Frauen, die Burgfeen, die Gymnastikabteilung, die Burgritter, die Montagsmaler als Titelverteidiger, der Spielausschuss der Fußballspielgemeinschaft, eine Mannschaft der ehemaligen Fußball-Damen der SG Vetzberg, die TTSG Biebertal, die Feuerwehr, die Schlappmäuler und das WM-Studio-Vetzberg.

Wie seit Jahren waren auch diesmal die Kaninchenzüchter aus Vetzberg mit der größten Anzahl an Teilnehmern erschienen. Die Altersspanne der Teilnehmer lag zwischen neun Jahren und einer 76-jährigen Burgfee.

Spannende Endrunde

In fünf Vierergruppen ging es dann los. Die besten acht Teams qualifizierten sich für das Viertelfinale. Im Gegensatz zum Titelverteidiger, den Montagsmalern aus Vetzberg, waren die Jüngsten, die Abgängerklasse der Grundschule Biebertal mit ihrem Lehrer Torsten Bräuer, da noch im Rennen.

Im Halbfinale spielten Rainer Bender, Gerhard Kretschmer und Bernd Römer für den Obst- und Gartenbauverein gegen die Lottotippgemeinschaft BoToHoMa mit Bodo Seitz, Thomas Crombach, Holger Waldschmidt und Marco Harbach. Die Tipper siegten deutlich mit 12:1. Etwas knapper ging es zwischen der siegreichen Tischtennisspielgemeinschaft und dem FSG-Spielausschuss, vertreten durch Mark Mandler, Christian Mohr, Oliver Schwarz und Ole Waldschmidt im zweiten Halbfinale zu.

Im Spiel um Platz drei siegten die Männer des Obst- und Gartenbauvereins dann 11:5 gegen den Spielausschuss der FSG. Im Finale führten die Tischtennisspieler schnell mit 10:3, bevor die Lottotipper immer besser ins Spiel kamen und auf 9:10 verkürzten. Am Ende reichte es aber nicht mehr zum Sieg gegen die Tischtennisspielgemeinschaft, die nach dem Sieg 2017 und Platz zwei im Vorjahr in diesem Jahr in der Besetzung Thomas Zeddies, Dr. Reinhold Wolf und dem überragend spielenden Christopher Jost das SGV-Bocciaturnier mit 11:9 gewann.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare