+
Ehrungen noch vor der Corona-Krise mit (v. l.) Jutta Leib-Ehlicker, Christian Ehlicker, Günter Müller und Inge Keil. FOTO: MO

Spielbetrieb muss vorerst ruhen

  • schließen

Biebertal(mo). Gerade noch rechtzeitig vor den Kontaktbeschränkungen durch die Corona-Krise absolvierte der Tennisverein Biebertal seine Jahreshauptversammlung. Das war gut, denn nun ruhen erst einmal alle sportlichen Aktivitäten, bis die neue Saison beginnen kann. Es gibt Bemühungen, die schöne Anlage in Bieber auch in dieser jetzt schwierigen Zeit spielreif fertigstellen zu können, um dann nach Freigabe wieder mit dem Spielbetrieb beginnen zu können. Das betonte Vorsitzende Jutta Leib-Ehlicker.

Der sportliche Auftakt 2019 fiel buchstäblich ins Wasser und die Medenrunde konnte erst im Mai beginnen, wurde aber nach der Sommerpause erfolgreich beendet. Die Spielgemeinschaft der Damen 50 TV Biebertal/TC Heuchelheim belegte in der Gruppenliga einen vierten Platz. Am Breitensportwettbewerb des Tenniskreises Gießen nahmen eine Herren-Vierer-Mannschaft (9. Platz) und ein Herren-Doppel 65 plus mit einem ersten Platz teil. Erneut gut besucht war das Daheimgebliebenen Turnier im Juli. Am Wintercup 2019/2020 nahmen ein Damenteam (Platz 2) und ein Herrenteam (Platz 9) teil. Beim Ferienspielangebot hatten 15 Kinder viel Spaß. Doris und Wolfgang Voos iniziierten mit Boule-Spielnachmittagen Neues im Vereinsleben. Leider wurde das sportliche Tennisangebot nicht wie erwartet angenommen. Auch Ehrungen standen an. Jutta Leib-Ehlicker und die 2. Vorsitzende Inge Keil ehrten verdiente langjährige Mitglieder. 30 Jahre Mitglied sind Christian Ehlicker, Natalie Schwarz, Johannes Stumpf und Christina Wranke, seit 40 Jahren halten Günter Müller und Dr. Hartmut Pauls dem Verein die Treue. Gründungsmitglied Karl Günter Behr, dazu Vorstandsmitglied und ehemals 1. Vorsitzender, wurde zum Ehrenmitglied ernannt. Allen Geehrten galt Dank und Anerkennung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare