ik_BreitensportvereinBie_4c_1
+
Ehrungen beim Breitensportverein mit (v. l.) Monika Jensen-Westrich, Michael Seibert und Guido Donat.

Reha-Sport ist feste Größe im Kursangebot

  • VonKlaus Moos
    schließen

Biebertal (mo). Unter freiem Himmel fand nun am Vereinsheim die Jahreshauptversammlung des Breitensportvereins (BSV) Biebertal statt. Der wiedergewählte Vorsitzender Oliver Manger und der 2. Vorsitzende Guido Donat zogen Bilanz. Aktuell hat der Verein 635 Mitglieder; weitere 206 Personen gehen im Verein dem Reha-Sport auf Rezept bzw. den angeschlossenen Kursangeboten nach.

Gefragt: Fitness- und Schwimmangebote

Trotz coronabedingter Einschränkungen blickt man zuversichtlich in die Zukunft. Alle Sparten sind mittlerweile wieder gestartet. Wöchentlich werden 72 Stunden an sportlichen Aktivitäten für Bürger Biebertals und Umgebung angeboten. Neu aufgenommen wurden der neurologische Reha-Sport, die Wassergymnastik mit zwei Kursen im Rodheimer Hallenbad und ein Angebot »Fit und Entspannt ins Wochenende«. Manger wies in seinem Bericht auch auf die schnelle Umsetzung zum Bau einer Kunstrasenfläche auf gut 100 Quadratmetern hinter dem Vereinshaus hin. Dort fanden die so unter CoronaAuflagen viel einfacher auszuführenden Kurse des Vereines und die Kooperationsangebote wie Hip-Hop, Kindertanzen und Zumba ihren Platz.

Donat erstattete zusammen mit den Abteilungsleitern den Sportbericht. Mitgliederstärkste Sparte bleibt die Fitnessabteilung, gefolgt von der Schwimmsparte um Abteilungsleiter Hans Below. Die Nachfrage nach Schwimmkursen ist enorm. Schwimmen ist mit etwa der Hälfte der Mitglieder unter 18 Jahren zugleich auch die mitgliederstärkste Jugendsparte.

Die Reha-Sportangebote auf Rezept sind mittlerweile eine feste Größe beim BSV. In 17 zertifizierten Gruppen, davon 13 nach abrechnungsfähigen Standards der Krankenkassen, ist man mit den Schwerpunkten orthopädischer Reha-Sport, Herzsport, Wassergymnastik und Neurologie aktiv. Breitensportangebote wie Paartanz, Tai-Chi, Yoga- und Pilateskurse, Basketball etc. runden das Gesamtbild ab.

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich neben Oliver Manger und Guido Donat aus Kassenwartin Daniela Manger und Schriftführer Michael Schad zusammen. Als Sportwart zeichnet David Schad verantwortlich. Als Beisitzer sind Heike Reiss und Mike Baumgarten aktiv eingebunden.

Auf der vorangegangenen Jugendversammlung wies Jugendwart Dominik March auf die Aktivitäten der Jugendabteilung hin. 141 Kinder und Jugendliche sind Mitglied im BSV. Den Kassenbericht erstattete Daniela Manger. Dr. Beate Brück und Oliver Ehmann konstatierten als Kassenprüfer eine vorbildliche und einwandfreie Kassenführung.

Geehrt wurden für 25-jährige Mitgliedschaft Michael Seibert und Monika Jensen-Westrich. Ebenso 25 Jahre im Verein ist Gabi Seibert; sie war allerdings verhindert.

Im Ausblick gingen die Vorsitzenden auch auf die Entwicklung im Sport insgesamt ein. Die Krise bedeute eine große Kraftanstrengung. Langjährige Mitgliedschaften und Solidarität mit dem Vereinswesen seien keineswegs selbstverständlich. Im digitalen Zeitalter müsse sich jeder Verein »neu erfinden« und an die Bedürfnisse der Menschen anpassen. Hierzu gehöre leider auch die Tatsache, dass Vereine zunehmend als »Dienstleister im Sport« angesehen würden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare