Der "lyrisch-poetische Spaziergang" unter dem Motto "Wieder wandelnd im alten Park" im Gail’schen Park lädt zum Nachdenken und Schmunzeln ein. FOTO: WS
+
Der "lyrisch-poetische Spaziergang" unter dem Motto "Wieder wandelnd im alten Park" im Gail’schen Park lädt zum Nachdenken und Schmunzeln ein. FOTO: WS

Poesie im Gail’schen Park

  • vonKlaus Waldschmidt
    schließen

Biebertal(ws). Eine faszinierende Kombination aus visuellen Eindrücken und Lyrik bietet der vom Freundeskreis Gail’scher Park installierte "lyrisch-poetische Spaziergang". Er steht unter dem Motto "Wieder wandelnd im alten Park".

Momentan zeigt sich der Gail’sche Park in Rodheim von seiner schönsten Seite. Die Sonne betont die Bodenmodellierung des als englischen Landschaftspark konzipierten Areals. Durch die abgeschlossenen Sanierungsmaßnahmen ergeben sich zudem neue Perspektiven. Zwar musste auch der Freundeskreis aufgrund der Corona-Pandemie alle geplanten Veranstaltungen absagen, aber die Verantwortlichen haben versucht, mit dem neu installierten Spaziergang einen kleinen Ausgleich zu schaffen und einen Anreiz zu bieten, den Park zu besuchen.

An ausgesuchten Stellen wurden im Gail’schen Park 20 Tafeln mit Gedichten, Aphorismen und Sprüchen, unter anderem von Johann Wolfgang von Goethe, Hermann Hesse und Joachim Ringelnatz, präsentiert. Der Inhalt regt zum Nachdenken, aber auch zum Schmunzeln an.

Installation bis 14. Juni

Die meisten Texte nehmen Bezug zu ihren Aufstellungsorten. Die Installation ist noch bis Sonntag, 14. Juni, zu den normalen Öffnungszeiten (Samstag 12 bis 18 Uhr, Sonntag und an Feiertagen von 14 bis 18 Uhr) zu sehen. Der Freundeskreis Gail’scher Park weist alle Besucher darauf hin, die Hygiene- und Abstandsregeln einzuhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare