+
Stefanie Mann und Maja Haas beim Rock-’n’-Roll-Wettbewerb in Aktion. (F.: ws)

Milena Domke und Philipp Röhn ganz vorn

  • schließen

Biebertal (ws). Die Spielvereinigung 1951 Frankenbach richtete zum ersten Mal einen Rock-’n’-Roll-Breitensportwettbewerb im Bürgerhaus aus. Dazu waren gut 100 Zuschauer gekommen. Zu Gast waren Teilnehmer aus Darmstadt, Gießen, Ober-Rosbach, Bad Homburg, Eisenach und Rehlingen/Saarland.

Insgesamt waren vier Formationen und 26 Paare in den verschiedenen Klassen am Start. Das Turnier moderierte der erste Vorsitzender des Hessischen Rock-’n’-Roll- und Boogie-Woogie-Verbands (HRBV), Pierre Cavael. Als Wertungsrichter fungierten Tanja Dielmann, Diana Richter, Peter Hesse und Markus Mudrak. Sima und Mareike Gerecht hatten die Turnierleitung übernommen.

Los ging es mit den Formationen. Hier mussten sich die Frankenbacher "Beat Steps" nur der Darmstädter Formation "Wild Devils" geschlagen geben und belegte den zweiten Platz. In der Schüler-1-Klasse waren gleich drei von sieben Paaren aus Frankenbach am Start. Durch einen Taktfehler belegten Anni-Jolie Lorek/Rocco Keller den letzten Platz. Für Emily Hahn/Luise Rühl war es das erste Turnier und sie konnten mit einem 4. Platz sehr zufrieden sein.

Milena Domke/Philipp Röhn zeigten ihre 45 Sekunden lange Tanzfolge souverän und holten den Sieg nach Frankenbach. In der "Schüler-2-Klasse" gingen gleich zwei Frankenbacher Paare an den Start, die zum ersten Mal in dieser Klasse starteten. Da Enna Blaschka/Nele Schmidt einen Taktfehler hatten, belegten sie den 7. Platz. Ihre Vereinskollegen Merle Haas/Svea Bruckmeier zeigten ihre eineinhalbminütige Folge fehlerfrei und wurden mit dem 4. Platz belohnt.

In der Junioren-1-Klasse konnten Kiara Matzner/Madeleine Gilbert ihre Kür nicht ganz ohne Taktfehler zeigen, so dass sie auf den 5. Platz kamen. Leonie Reinhardt/Lea Schmidt zeigten eine souveräne Leistung und schafften mit dem 2. Platz den Sprung aufs Podest schafften.

In der Junioren-2-Klasse gab es nur den Darmstädter Verein mit vier Paaren als Konkurrenz. Hannah Hasselbach/Helena Hasselbach von der SpVgg 1951 Frankenbach belegten den 5. Platz . Den 4. Platz belegten Stefanie Mann/Maja Haas von der Spielvereinigung Frankenbach.

Da sich nur ein Erwachsenenpaar - Martina Hubackova/Lena Gauthier angemeldet hatte, war das Paar aus Eisenach ohne Konkurrenz. Sie tanzten aber eine faszinierende Tanzfolge mit kleinen akrobatischen Akzenten. "Es war ein tolles erstes Turnier für die Spielvereinigung 1951 Frankenbach", konstatierte Vorsitzender Norbert Bena.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare