28 Kunstnester

  • vonKlaus Waldschmidt
    schließen

Biebertal(ws). Die Vogel- und Naturschutzfreunde Königsberg mit ihrem Vorsitzenden Oliver Scherer freuen sich, dass nach langer Vorplanung mit der Suche nach einem passenden Platz das neue Schwalbenhaus steht. Es hat seinen Standort neben der Mehrzweckhalle in der Schlossstraße. "Das Schwalbenhaus ist mit 28 Kunstnestern ausgestattet. Es soll für Mehlschwalben ein neues Brut-Domizil bieten", sagte Scherer.

Das Stahlgerüst für das Haus spendete den Natur- und Vogelschützern vor einigen Jahren Andreas Raabe. Nachdem Scherer 2018 zum Vorsitzenden gewählt wurde, kümmerte er sich um die Errichtung des Schwalbenhauses.

Warten auf die "Bewohner"

Die Seniorenwerkstatt in Rodheim um Günter Leicht und Rolf Gerth baute das hölzerne Schwalbenhaus. In Absprache mit der Umweltbeauftragten der Gemeinde, Heidi Steiger, wurde dann durch den Bauhof die Grube ausgehoben und das Fundament erstellt. Die Königsberger Schlosserei Werner Krauskopf fertigte den Stahlpfosten und mithilfe des Rückezuges von Harald Christ wurde das Schwalbenhaus an der Mehrzweckhalle platziert. Jetzt fehlen nur noch die Mehlschwalben als "Bewohner".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare