Krippenweg im Dünsbergwald eröffnet

  • schließen

Biebertal(m). Petrus hatte ein Einsehen: Pünktlich zur Eröffnung des Fellingshäuser Krippenweges hörte der Regen auf, ab und an ließ sich sogar die Sonne blicken. "Krippenvater" Friedel Winter konnte am Waldsportplatz viele kleine und große Gäste willkommen heißen, darunter den neuen Pfarrer Daniel Schweizer.

Auch der elfte Krippenweg hat von seiner Faszination nichts verloren, und sein geistiger Vater, seit Wochen für die Vorbereitungen unterwegs, ist stolz, neue Rekordzahlen vermelden zu können: Zum einen 71 Standorte, wobei auch die Laternen mitgerechnet sind, die als Platzhalter dienen, wo aus Sicherheitsgründen (Fällarbeiten) keine Krippe aufgebaut werden durfte. Zum anderen die 43 Patenschaften durch Familien, Schule, Kita, Vereine und andere Institutionen. Für Vielfalt auf dem zwei Kilometer langen Rundweg ist also gesorgt.

Alle Krippenbauer haben Fantasie beim Schmücken und Dekorieren bewiesen, vor allem die Kinder waren mit Eifer bei der Sache. Beim Rundgang wurden auch die Namensschilder angebracht und Teelichter in den Laternen angezündet.

Der Krippenweg ist bis zum 12. Januar an Wochenenden und Feiertagen begehbar, die Getränkestation jeweils von 13.30 bis 17 Uhr geöffnet. Am 6. Januar, 17.30 Uhr, findet der Fackelzug statt. Friedel Winter wird von der Altburschenschaft "Vierjahreszeiten" unterstützt. Der Erlös kommt örtlichen Institutionen zugute, die mit Kindern arbeiten. FOTO: M

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare