Komplett neu aufgestellt

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Biebertal(so/pm). Thorsten Cramer wird die CDU-Fraktion in der Biebertaler Gemeindevertretung nur noch bis zum kommenden Frühjahr führen. Der nächsten Gemeindevertretung, die am 14. März 2021 neu gewählt wird, wird der früherer Vorsitzende, langjährige Fraktionsvorsitzende und Bürgermeisterkandidat der CDU nicht mehr angehören.

Das zeigt ein Blick auf die 14 Namen zählende Kandidatenliste, mit der die Union in der Gemeinde um die Gunst der Wähler wirbt. Spitzenkandidat ist der Gemeindeverbandsvorsitzende Sascha Lember.

Auf den weiteren Plätzen kandidieren Tim Wirth, Gregor Verhoff, Dieter Mackenrodt, Marco Klein, Barbara Lindemann, Dr. Alfons Lindemann, Peter Kleiner, Gottfried Tschöp, Steffen Jauernig und Markus Businszky.

Lember spricht von einem "neuen Team" der CDU, das in einer Mitgliederversammlung einstimmig nominiert wurde. Nicht mehr auf der Liste vertreten sind etwa Regina Reeh, Jürgen Purrucker, Elke Augst oder Frank Herwig. Sie gehören der aktuellen Fraktion in der Gemeindevertretung an.

Der lokale CDU-Chef Lember unterstreicht den Willen der Union, auch künftig die Entwicklung der Gemeinde mitzugestalten. Derzeit ist die CDU-Fraktion in der Gemeindevertretung Juniorpartner in einer Koalition mit den Freien Wählern. In den vergangenen Monaten schimmerten jedoch immer wieder Differenzen zwischen CDU und FW durch. Ob dieses Bündnis nach der Kommunalwahl eine Neuauflage erfahren kann, das wird sich nach dem 14. März zeigen.

"Wir haben für die zukünftige Herausforderungen seitens des Vorstandes beschlossen, uns komplett neu aufzustellen", erläutert Lember auf Nachfrage. Dies habe bereits sehr erfolgreich mit dem Vorstand begonnen, und werde in der Gemeindearbeit weitergeführt. Lember: "Als Grundsatz sehen wir dabei den Team-Gedanken und ein kooperatives Zusammenarbeiten mit den anderen Parteien. Ein ›Weiter so‹ wäre mit den Zielen der Biebertaler CDU nicht länger vereinbar gewesen."

Lember spricht von einem motivierten und außerordentlich breit aufgestellten und für die kommenden Aufgaben hoch qualifizierten Team.

In der Mitgliederversammlung wurde zudem die "Infrastruktur der Zukunft in Biebertal" diskutiert. Die Union habe ausgewiesene Experten für die einzelnen Themenfelder wie Wald, Bau- und Verkehrswesen, Ver- und Entsorgung, soziale Einrichtungen wie Kindertagesstätten, Seniorenbetreuung oder Schwimmbad, aber auch bei den Erweiterungen von Bau- und Gewerbegebieten.

Dank galt in der Versammlung allen aktuellen Fraktionsmitgliedern für ihre Arbeit, hier im besonderen Thorsten Cramer, so Lember.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare