Kindergartenkinder sammeln 700 Euro für Elternverein

  • schließen

Gesund zu sein, ist das höchste Gut, aber nicht selbstverständlich. Damit wurden auch die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte "Fuchsbau" des Dekanats Gießen auf behutsame Weise durch das Team der Erzieherinnen um Leiterin Petra Haus konfrontiert. Aus aktuellem Anlass – ein Kind der KiTa ist betroffen – startete das Team einen Spendenaufruf. Schnell füllte sich die Schatzkiste. Zudem verkauften die Kinder noch Äpfel und Pflaumen, und das steigerte die Einnahmen für den guten Zweck. So konnten nun insgesamt 700 Euro an den Elternverein für an Leukämieerkrankte und krebskranke Kinder gespendet werden. Das Geld überreichte Petra Haus an Elsbeth Seim und Waltraud Pfeiff als Vertreterinnen des Elternvereins, die sich bedankten und die gute Idee würdigten. Bei der Übergabe informierten die beiden noch über die Aufgaben und Zielsetzungen des Vereins.

Gesund zu sein, ist das höchste Gut, aber nicht selbstverständlich. Damit wurden auch die Kinder der evangelischen Kindertagesstätte "Fuchsbau" des Dekanats Gießen auf behutsame Weise durch das Team der Erzieherinnen um Leiterin Petra Haus konfrontiert. Aus aktuellem Anlass – ein Kind der KiTa ist betroffen – startete das Team einen Spendenaufruf. Schnell füllte sich die Schatzkiste. Zudem verkauften die Kinder noch Äpfel und Pflaumen, und das steigerte die Einnahmen für den guten Zweck. So konnten nun insgesamt 700 Euro an den Elternverein für an Leukämieerkrankte und krebskranke Kinder gespendet werden. Das Geld überreichte Petra Haus an Elsbeth Seim und Waltraud Pfeiff als Vertreterinnen des Elternvereins, die sich bedankten und die gute Idee würdigten. Bei der Übergabe informierten die beiden noch über die Aufgaben und Zielsetzungen des Vereins.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare