Bubenrod ohne Black Metal

Kein Konzert in Königsberg

  • Rüdiger Soßdorf
    vonRüdiger Soßdorf
    schließen

Biebertal(so). Ein für Samstag geplantes Konzert mit mehreren Bands der Black-Metal-Szene auf Hofgut Bubenrod ist kurzfristig abgesagt worden. Das Konzert unter dem Titel "Tod und Teufel 1" sollte von vier Bands bestritten werden. Der Veranstalter "German Underground Black Metal" (G.U.B.M.) hatte die Karten über eine Facebook-Seite vertrieben.

Mitte der Woche erst war in Biebertal bekannt geworden, das ein solches Konzert auf dem eher abgelegenen Weiler nahe Königsberg geplant war. Info und Einladungen waren nicht öffentlich, sondern innerhalb der Szene kommuniziert worden.-

Bürgermeisterin Patricia Ortmann hatte die Polizei um eine Einschätzung gebeten, ob es sich um ein Konzert mit womöglich verbotenem Rechtsrock handeln könnte. Solche Vorwürfe waren in einer E-Mail erhoben worden, die am Mittwoch die Redaktionen der Tagespresse erreichte.

Vor diesem Hintergrund hatte Ortmann den zurzeit im Ausland weilenden Besitzer des Hofgutes und eben auch die Polizei kontaktiert.

Wer nun genau die Absage initiiert oder was dies ausgelöst hat, das wird derzeit diskutiert. Seitens des Veranstalter wird verlautbart, man habe zwei Tage nach Hanau nicht provozieren wollen. Zugleich wird kommuniziert, Polizei und Gemeinde hätten die Veranstaltung bereits im Vorfeld unterbunden - was vonseiten der Behörden jedoch verneint wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare