Junge Cellisten im Gail’schen Park

  • schließen

Zu einem besonderen Konzert hatte der Freundeskreis Gail’scher Park kürzlich auf den Platz vor der Villa eingeladen. Die jungen Musiker des Cello-Ensembles erfreuten Liebhaber und Freunde der klassischen Musik mit Stücken aus der Barockzeit bis zu aktueller Filmmusik.

Zu einem besonderen Konzert hatte der Freundeskreis Gail’scher Park kürzlich auf den Platz vor der Villa eingeladen. Die jungen Musiker des Cello-Ensembles erfreuten Liebhaber und Freunde der klassischen Musik mit Stücken aus der Barockzeit bis zu aktueller Filmmusik.

Die Kinder und Jugendlichen sind Schüler von Viktoria Krastev; diese hatte mit ihnen ein einstündiges Programm einstudiert. Der konzertante Reigen begann mit einem musikalischen Thema aus "Game of Thrones". Begeistert waren die Zuhörer auch von den Stücken aus Friederich Smetanas "Moldau". Auch Händels "Passacaglia" und Elgar’s "Salut d’Amour" erklangen im Rund des Parkes. Zeitweise wurde das Konzert auch vom Gezwitscher der Vögel "begleitet".

Eindrucksvoll erklang Schuberts "Der Tod und das Mädchen". Das Konzert endete glanzvoll mit einem Medley aus der Fernsehserie "Game of Thrones". Der große Beifall am Ende des Konzertes war ein Gradmesser für die hohe Qualität dieser besonderen Veranstaltung. Auch im kommenden Jahr soll wieder ein Klassikkonzert mit Nachwuchsmusikern stattfinden. (Foto: ws)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare