+
Die fleißigsten Wanderer in der 2019er-Saison des Dünsbergvereins und die Wanderführerinnen und Wanderführer mit dem Vorsitzendem Cenneth Löhr (l.), Wanderwartin Kerstin March (6. v. l.) und dem 2. Vorsitzenden Jürgen Lenkl (2. v. r.)

"Hervorragende Strecken"

  • schließen

Biebertal (ws). "Das Wandern fördert uns in allen Sinnen": Das sagte der Vorsitzende des Dünsbergvereins, Cenneth Löhr, als er die Wanderbilanz 2019 im Bieberer Bürgerhaus präsentierte. In diesem Jahr haben an den 19 Wandertouren 932 Dünsbergfreunde teilgenommen, im Vorjahr waren es bei 22 Wanderungen 994 Teilnehmer.

Die Wandersaison startete im Januar mit einer Fackelwanderung zum Dünsberg. Eine Winterwanderung auf Lahnaus Mühlenweg und eine Tour durch Wälder des Dünsbergs folgten. Touren auf dem Burgwaldweg, der Niddaroute, die Sternwanderung zum Dünsberg sowie von Münzenberg zum Dünsberg und die Traumschleife Obereres Baybachtal folgten. Ein Stadtwanderung unter dem Motto "Wein und Äppelwoi" führte nach Frankfurt. Die Dünsbergfreumde genossen zudem die Wanderungen im Schächerbachtal, auf der 19. Rheinsteigetappe von der Schatzkiste nach Schlangenbad, die Rundwanderung Rhöner Ausblicke, zwei Mehrtagetouren nach Waischenfeld in der Fränkischen Schweiz und nach Vals in Südtirol. Die Wandertouren im Geopark Odenwald, "Auf Goethes Spuren" von Schlangenbad nach Wiesbaden, von Laurenburg zum Schloss Langenau auf dem Lahnwanderweg und auf dem Rothaarsteig standen auch auf dem Programm. Löhr erinnerte an das Sommerfest auf dem Dünsbergplateau zum 120-jährigen Bestehen des Dünsbergvereins mit 700 Gästen.

Radreise in die Uckermark

"Unsere Wanderführer hatten hervorragende Strecken und Städte ausgesucht. Viel wurde von den Landschaften, der Historie und den Bewohnern vermittelt", sagte der Vorsitzende. Er dankte Wanderwartin Kerstin March und Wanderkassenwart Uwe Höß sowie den Wanderführern Jürgen Lenkl, Martina und Frank Albach, Andreas Semmler, Kerstin March, Jutta und Jürgen Arnold, Rüdiger Brückner, Ulrike und Cenneth Löhr, David und Thomas Drescher, Heidi Thielmann-Förster, Gerlinde und Werner Spaltner, Karlheinz Palussek, Arno Bernhardt, Peter Dietz, Jörg Schmidt, Anja Stroh, Ramona und Jörg Kauer sowie Ehrenvorsitzendem Erhard Will.

Als fleißigste Wanderer wurden von Löhr und seinem Stellvertreter Jürgen Lenkl geehrt: Doris Bepler (18 Wanderungen), Ulla Flemming (16), Peter Dietz, Jörg Schmidt, Erhard Will und Lilo Bender (je 15).

Vorgestellt wurde auch das Veranstaltungsprogramm für das kommende Jahr. Im September ist eine mehrtägige Radreise in die Uckermark geplant.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare