Im Herbst wieder "Girlspower" am Fuße des Dünsbergs

Gießen/Biebertal (pm). Ein weiteres Mal lädt das Kreis-Jugendbildungswerk in Kooperation mit dem Facharbeitskreis Mädchenarbeit im Landkreis sowie der Gemeinde Biebertal zu drei Tagen "Girlspower" ein, zu den mittlerweile 17. Mädchen-Aktionstagen in den Herbstferien.

"Geschlechtersensible Bildungsarbeit ist ein wichtiger Bestandteil des Jugendbildungswerkes", ließ Jugenddezernent und Erster Kreisbeigeordneter Dirk Oßwald die Presse wissen. Die Aktionstage seien "zu einer kreisweiten Institution für die Mädchen der Region" geworden. Viele Familien richteten gar ihre Ferienplanung darauf aus, ergänzte Wiebke Dierkes, Jugendbildungsreferntin.

Mädchen ab elf Jahren können sich drei Tage in verschiedenen Workshops und Abendangeboten ausprobieren, versteckte Seiten an sich entdecken und Neues erproben, beschrieb Dierkes. Die Palette der Möglichkeiten sei breit: "Wer will, kann sich im Theaterworkshop auf die ›Bretter, die die Welt bedeuten" begeben, erste Schritte auf die Bühne können im ›Sing a Song"-Workshop unternommen werden. Und wer gerne richtig abtanzen will, kann sich im Hip-Hop und Flashmobdance austoben. Für die, die’s lieber ein wenig ›gefährlich" mögen, gibt es Schwertkampf."

Abends können alle gemütlich im "Kino" ausspannen oder in der Chill-Out-Area bei Massage mit selbst hergestellten Entspannungsmasken im Kerzenschein den Tag ausklingen lassen. Darüber hinaus stehen spannende Angebote wie (Feuer-)Jonglage, Kickerturnier, Disco, ein Workshop zum Mixen von alkoholfreien Cocktails durch die Fachstelle für Suchtprävention, Filzen, Fitness und kreatives Malen auf dem Programm. Außerdem werden einige Mädchen als rasende Gast-Reporterinnen für eine Tageszeitung unterwegs sein und die Redaktion besuchen.

Das komplette Programm ist bei der Jugendförderung des Landkreises Gießen oder in den kommunalen Jugendpflegen oder Kinder- und Jugendbüros erhältlich. Die Mädchen-Aktionstage finden vom 17. bis 19. Oktober in der Georg-Kerschensteiner-Schule in Biebertal statt. Nähere Informationen bei Wiebke Dierkes, Telefon 06 41/93 90-91 07, E-Mail wiebke.dierkes@lkgi.de . Flyer und Anmeldeformular können heruntergeladen werden unter www.lkgi-jugendfoerderung.de . Die Mädchenaktionstage im Landkreis sind auch auf Facebook zu finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare