Gemeinsam fürs Dorf

  • vonVolker Mattern
    schließen

Erneuter Führungswechsel bei der Vereinsgemeinschaft in Fellingshausen: Klaus Hermann stand als Vorsitzender des Vereins, in dem alle Ortsvereine und die Kirchengemeinde mit je einer Stimme paritätisch vertreten sind, nicht mehr zur Verfügung. Steffen Balser wurde bei der Jahreshauptversammlung einstimmig zum Nachfolger an die Vorstandsspitze gewählt. Auch die übrigen Amtsinhaber wurden einstimmig neu bzw. wiedergewählt. Damit bleibt Pfarrer Horst Rockel 2. Vorsitzender. Neue Kassiererin wurde mit Angela Waldschmidt die bisherige 2. Kassiererin, die damit die Nachfolge von Anja Grünewald antrat. Marion Kleist wurde zur neuen stellvertretenden Kassiererin gewählt. 1. Schriftführer bleibt Sebastian Kleist, 2. Schriftführer Volker Mattern. In einem Rückblick ließ Hermann als letzte Amtshandlung die Ereignisse des Geschäftsjahres 2016 Revue passieren. In seine Amtszeit fiel die Diskussion um das Thema der Zusammenlegung der Feuerwehren.

Erneuter Führungswechsel bei der Vereinsgemeinschaft in Fellingshausen: Klaus Hermann stand als Vorsitzender des Vereins, in dem alle Ortsvereine und die Kirchengemeinde mit je einer Stimme paritätisch vertreten sind, nicht mehr zur Verfügung. Steffen Balser wurde bei der Jahreshauptversammlung einstimmig zum Nachfolger an die Vorstandsspitze gewählt. Auch die übrigen Amtsinhaber wurden einstimmig neu bzw. wiedergewählt. Damit bleibt Pfarrer Horst Rockel 2. Vorsitzender. Neue Kassiererin wurde mit Angela Waldschmidt die bisherige 2. Kassiererin, die damit die Nachfolge von Anja Grünewald antrat. Marion Kleist wurde zur neuen stellvertretenden Kassiererin gewählt. 1. Schriftführer bleibt Sebastian Kleist, 2. Schriftführer Volker Mattern. In einem Rückblick ließ Hermann als letzte Amtshandlung die Ereignisse des Geschäftsjahres 2016 Revue passieren. In seine Amtszeit fiel die Diskussion um das Thema der Zusammenlegung der Feuerwehren.

Drei Themen für das Brunnenfest

Schwerpunktmäßig beschäftigte sich die Versammlung mit dem Brunnenfest am 26./27. August. In dessen Rahmen gilt es, sich dreier Hauptthemen anzunehmen und diese angemessen mit Leben zu erfüllen. Da geht es zum einen um die Erinnerung an die Errichtung des ersten Spritzenhauses in der Borngasse. Das war vor 175 Jahren, nachdem Fellingshausen aus dem Feuerwehrverband Rodheim-Vetzberg austrat. Eine Arbeitsgruppe, die sich mit Ideen und der Vorbereitung dieses Ereignisses beschäftigt, trägt sich, mit Rolf Gerth an der Spitze, mit dem Gedanken eines möglichst originalgetreuen Nachbaus im Modell. Abgekommen ist man davon, es als begehbares Modell zu konstruieren, welches später der Kindertagesstätte als Spielobjekt zur Verfügung gestellt werden könnte. Hier sieht man zu große Sicherheitshürden und befürchtet, dass der TÜV die Nutzung nicht genehmigen würde. Walter Pausch, bekannt im Dorf als einer, der sich für die Historie interessiert und aufgrund seiner Kenntnisse Impulsgeber war, das 175-jährige Spritzenhausjubiläum zu würdigen, hatte die Übernahme der Kosten für den Bau des Modells bereits zugesichert. Er soll in die Frage, wie ein solches aussehen und vielleicht von der Seniorenwerkstatt Biebertal gebaut werden könnte, einbezogen werden.

Während man von dem alten Spritzenhaus nichts mehr sieht, erstrahlt das Backhaus nach wie vor in altem Glanz. Das prägnante Fachwerkgebäude neben der Kirche wird ebenfalls 175 Jahre alt; ein Arbeitskreis prüft, wie dieser Geburtstag gefeiert werden könnte. Helmut Mattig und sein Backteam sind federführend: Sie wollen sich zunächst näher mit der Chronologie des Hauses beschäftigen, das eine über die Jahre unterschiedliche Nutzung und Funktion hatte.

Schließlich bleibt noch das Lutherjahr mit der Erinnerung an 500 Jahre Reformation. Hier haben die Kirche und ihre Vertreter vor Ort den Hut auf. Bibelausstellungen sind im Gespräch und das Bemühen, eine Wanderausstellung zum Thema am Brunnenfestwochenende zu bekommen. Ein buntes Rahmenprogramm wird den Stempel des Engagements der gesamten Vereins- und Dorfgemeinschaft tragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare