Freude am Kuchen- und Brotbacken

  • schließen

Die Vorstandsmitglieder des Vetzbergvereins packen bei der Pflege der Anlagen rund um die Burg, soweit es geht, selber an. Manche Arbeiten aber, wie etwa die Gebäudesanierungen, werden an Firmen vergeben. So erstrahlt das aus dem 18. Jahrhundert stammende Backhaus direkt am mittelalterlichen Tor in neuem Glanz. Möglich wurde das durch eine Spende der Volksbank Heuchelheim in Höhe von 7500 Euro (siehe auch Seite 26).

Die Vorstandsmitglieder des Vetzbergvereins packen bei der Pflege der Anlagen rund um die Burg, soweit es geht, selber an. Manche Arbeiten aber, wie etwa die Gebäudesanierungen, werden an Firmen vergeben. So erstrahlt das aus dem 18. Jahrhundert stammende Backhaus direkt am mittelalterlichen Tor in neuem Glanz. Möglich wurde das durch eine Spende der Volksbank Heuchelheim in Höhe von 7500 Euro (siehe auch Seite 26).

Der Vetzbergverein hat in den zurückliegenden Monaten Sanierungsarbeiten am Backhaus finanziert und 150 Arbeitsstunden aufgewendet. Die Arbeiten an der Frontseite verliefen nach Plan. Im seitlichen Bereich mussten aber jetzt Fachleute ran, denn da waren marode Balken auszutauschen. Die Rückseite des Backhauses wurde geschiefert. 2013 wurde der Backofen grundlegend erneuert. Mit sichtbarem Erfolg: Seit einiger Zeit lebt die Tradition des Brot- und Kuchenbackens mit einem neuen Backhausteam wieder auf. Eine junge Frau, Tina Urnau, Mitglied im Vorstand des Vereins, hat Freude am Kuchen- und Brotbacken und führt damit eine alte Tradition weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare