Frage nach mehr Bussen im Gleiberger Land

  • schließen

Auf Initiative der SPD in Biebertal wird geprüft, ob und wie die ÖPNV-Verbindungen zwischen den Gemeinden Biebertal und Wettenberg ausgebaut werden können. Nach Schließung der Gesamtschule Biebertal ist die Gesamtschule Wettenberg die für die Schüler aus Biebertal zuständige weiterführende Schule. Viele Biebertaler Schüler wechseln nach der Grundschulzeit in die Schule nach Launsbach. Und verbringen folglich nach der Schule ihre Freizeit bei Freunden oder Freundinnen, in Sportvereinen oder auch im Freibad Gleiberger Land. "Ausgerechnet in diesem Jahrhundertsommer konnten Jugendliche aber nur sehr eingeschränkt und zeitlich aufwändig über den ÖPNV in das am nächsten gelegene Freibad pendeln", beklagt man in Biebertal.

Auf Initiative der SPD in Biebertal wird geprüft, ob und wie die ÖPNV-Verbindungen zwischen den Gemeinden Biebertal und Wettenberg ausgebaut werden können. Nach Schließung der Gesamtschule Biebertal ist die Gesamtschule Wettenberg die für die Schüler aus Biebertal zuständige weiterführende Schule. Viele Biebertaler Schüler wechseln nach der Grundschulzeit in die Schule nach Launsbach. Und verbringen folglich nach der Schule ihre Freizeit bei Freunden oder Freundinnen, in Sportvereinen oder auch im Freibad Gleiberger Land. "Ausgerechnet in diesem Jahrhundertsommer konnten Jugendliche aber nur sehr eingeschränkt und zeitlich aufwändig über den ÖPNV in das am nächsten gelegene Freibad pendeln", beklagt man in Biebertal.

Umgekehrt gilt dies freilich auch: Wettenberger kommen genauso schlecht per Bus nach Rodheim-Bieber zum dortigen Hallenbad. Entweder gibt es unverhältnismäßig lange Fahrtzeiten für Jugendliche oder Belastungen der Eltern durch den Pendelverkehr. Jetzt soll mit Wettenberg geredet werden, was zu tun ist; im Weiteren auch mit der Verkehrsgesellschaft Oberhessen. Und: Es sollen Kosten für eine Verbesserung ermittelt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare