Kommunalwahl im Kreis Gießen

Wahl der Gemeindevertretung in Biebertal: FDP zieht ins Parlament ein

  • vonChristina Jung
    schließen

Trendergebnis: In der Biebertaler Gemeindevertretung könnte mit der FDP künftig ein fünfter Akteur mitmischen. Großer Gewinner sind jedoch die Grünen. Verluste verzeichnen die Freien Wähler und die SPD.

Biebertal – In der Biebertaler Gemeindevertretung wird künftig ein fünfter Akteur mitmischen. Bestätigt sich das Trendergebnis vom Sonntag, holen die Freien Demokraten mit 3,82 Prozent einen Sitz im neuen Parlament. Ihr bestes Ergebnis fuhr die FDP mit 8,3 Prozent in Königsberg ein.

Großer Gewinner der Kommunalwahl in den Dünsberg-Dörfern sind allerdings die Grünen, die 11,1 Prozentpunkte zulegen und ihr Ergebnis (24,5 Prozent) im Vergleich zu 2016 fast verdoppeln können. Aus den bisher vier Sitzen würden künftig acht werden. Ihr bestes Ergebnis holt die Öko-Partei mit 34,5 Prozent im Wahlbezirk Vetzberg.

Verluste müssen vor allem die Freien Wähler (FW) hinnehmen, die von 41,96 Prozent in 2016 auf 32,41 Prozent abstürzen. Aus der Kommunalwahl 2016 waren sie als stärkste Kraft hervorgegangen und können sich in dieser Position behaupten, verlieren aber womöglich drei Sitze in der Gemeindevertretung.

Verloren hat auch die SPD und zwar 4,5 Prozentpunkte. Statt neun hätten die Genossen künftig nur sieben Parlamentssitze. Die CDU erreicht mit 16,1 Prozent fast ihr Ergebnis aus 2016 (17,0 Prozent).

Stand heute wäre es das Aus für die bisherige Mehrheits-Koalition aus FW und CDU, die zusammen nur auf 15 Sitze kommen. Grüne (8), SPD (7) und FDP (1) dagegen auf 16.

Die Wahlbeteiligung lag bei 54,1 Prozent. (ti)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare