+
Sieger und Verantwortliche der Ausstellung (v. l.): Peter Kleiner, Elisabeth Müller, Hans-Peter Stock, Oliver Scherer, Regina Weil, Annelie Röhrsheim, Helmut Leicht und Harlad Weil. Foto: mo

Farbenköpfe und Wiener vorn

  • schließen

Biebertal(mo) "Es ist mir eine Freude, die Schirmherrschaft für die Sonderschau zur Erhaltung des Araucana- und Zwerg-Araucana verbunden mit der Lokalschau des Kleintierzuchtvereins Biebertal übernehmen zu dürfen. Glaubt man dem Internet, dann gibt es in Deutschland vergleichsweise viele Züchter der Araucana Rasse in vielen Farbschlägen und Formen." Das schrieb Bürgermeisterin Patricia Ortmann als Schirmherrin ins Programmheft der Ausstellung. Harald Weil, der Vorsitzende des rührigen Kleintierzuchtvereins, wünschte sich, dass die bundesweit ausgeschriebene Ausstellung dazu beiträgt, den Erfahrungsaustausch der Araucana-Züchter zu fördern.

Die vier Preisrichter Wolfgang Vallan, Dierk Lummermeier, Michael Kruppert und Reinhard Pötz waren für die Bewertung der insgesamt 315 Tiere - davon 200 Araucanas - und für die Lokalschau des eigenen Vereins mit 59 Kaninchen und 56 Geflügel zuständig. Im Rahmen der Lokalschau wurde Dieter Dudenhöfer mit seinen Tauben Königsberger Farbenköpfe mit 572 Punkten Vereinsmeister. Über den Vereinsmeistertitel der Kaninchen darf sich Helmut Scherer mit 577,5 Punkten für seine Blauen Wiener freuen. Zur Eröffnung der Ausstellung kam in guter Tradition Elisabeth Müller, die Kreistagsvorsitzende des Lahn-Dill-Kreises. In Vertretung für Landrätin Anita Schneider überbrachte der 1. Kreisbeigeordnete Hans Peter Stock Grüße. Für Bürgermeisterin Patricia Ortmann, die sich anderweitig im Einsatz befand, war der 1. Beigeordnete Peter Kleiner bei der Eröffnung dabei.

Bei der Siegrehrung wurde Amelie Röhrsheim mit ihren Sundheimern (Hühner) Jugendmeisterein. Regina Weil errang mit ihren Kaliforniern schwarz-weiß einen Rassemeistertitel. Diesen Titel konnte auch Oliver Scherer mit seinen Kaliforniern havannafarbig-weiß erringen. Helmut Leicht erhielt ein Ehrenband für seine Zwerg-Wyandotten weiß-schwarz Columbia. Karlheinz Fehringer stellte Kleinsilber gelb aus und erhielt einen Ehrenpreis und Nico Büchner erhielt einen Preis für seine "Appenzeller" Zwerg-Spitzhauben. Viele weitere Auszeichnungen wurden vergeben. Die Besucher erfreuten sich an der ansprechend und übersichtlich aufgebauten Ausstellung und nutzten die sehr gut bestückte Tombola. Vor allem Kinder hatten Freude im Streichelzoo und den Tieren in der aufgebauten Voliere.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare