+
Christin und Christian Bremer geben sich als erstes Brautpaar im frisch sanierten Schweizer Haus das Jawort.

Christin und Christian Bremer

Erste Trauung im frisch sanierten Schweizer Haus

  • schließen

Biebertal (ws). Das Schweizer Haus im idyllischen Gail’schen Park bietet nach seiner umfassenden Sanierung ein besonderes Ambiente für eine standesamtliche Trauung. Christin und Christian Bremer gaben sich als erstes Paar das Jawort. Die Trauung vollzog der Standesbeamte der Gemeinde Biebertal, Michael Thomé.

Der Bund fürs Leben kann im Schweizer Haus grundsätzlich in der Zeit vom 1. Mai bis zum 31. Oktober geschlossen werden. Darüber freut sich auch der Freundeskreis Gail’scher Park.

Seit der Gründung des Freundeskreises Gail’scher Park im Jahre 2000 wurde immer wieder angeregt, im Schweizer Haus ein Standesamt einzurichten. Am 18. Juni dieses Jahres war es dann soweit: Bürgermeisterin Patricia Ortmann vollzog die Widmung zum Standesamt im Beisein von Eigentürmer Dr. Wolfgang Lust.

Erste Hochzeit 1880

Schon nach seiner Errichtung im Jahr 1880 war das Schweizer Haus im Gail’schen Park Hochzeiten eng verbunden. In jenem Jahr heiratete Karl Gail, nachdem seine erste Frau Jeannette 1877 verstorben war, Marie Wirth geb. Weding, die Frau seines Schwagers aus Chicago. Um ihr neben der Wohnung in der Neustadt in Gießen einen schönen Aufenthalt in seinem kleinen Park in Rodheim zu ermöglichen, schenkte er ihr als "Morgengabe" das Schweizer Haus zur Hochzeit. Sein Sohn Wilhelm ließ drei Jahre später den Park um das Schweizer Haus mit neuen Wegen, einem Wasserlauf und entsprechender Bepflanzung umgestalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare