Ehepaar Rustler feiert goldene Hochzeit

  • schließen

Zur goldenen Hochzeit eine Mexiko-Rundreise ist schon etwas Besonderes – auch für Günter und Rosemarie Rustler geb. Gareis. Doch für die beiden ist sie nur eine Reise von vielen. Sie sind in der Welt zu Hause und bekannt für ihre zahlreichen Touren, die sie seit über 25 Jahre unternehmen, aber nicht alleine. Als "Reisefüchse" organisieren sie mehrwöchige Trips mit bis zu 40 Personen und touren so, weitab von ausgetretenen Touristik-Pfaden, durch Florida mit Harleys, durch den Südwesten der USA, mit Motorrad und Vans durch Südafrika oder mit Zweirädern auf Madeira.

Zur goldenen Hochzeit eine Mexiko-Rundreise ist schon etwas Besonderes – auch für Günter und Rosemarie Rustler geb. Gareis. Doch für die beiden ist sie nur eine Reise von vielen. Sie sind in der Welt zu Hause und bekannt für ihre zahlreichen Touren, die sie seit über 25 Jahre unternehmen, aber nicht alleine. Als "Reisefüchse" organisieren sie mehrwöchige Trips mit bis zu 40 Personen und touren so, weitab von ausgetretenen Touristik-Pfaden, durch Florida mit Harleys, durch den Südwesten der USA, mit Motorrad und Vans durch Südafrika oder mit Zweirädern auf Madeira.

Rosemarie Rustler wurde 1949 in Fellingshausen geboren, besuchte dort die Volksschule und arbeitete danach bis 2011 bei der Firma Schunk als kaufmännische Angestellte. Günter Rustler ist ein Bieberer Bub und wurde dort 1948 geboren. Er machte nach seiner Schulzeit eine Lehre als Maschinenschlosser bei Buderus. Dann war er acht Jahre bei der Bundeswehr, und absolvierte dort auch eine Ausbildung als Fahrlehrer. Im letzten Teil seines Arbeitslebens kümmerte er sich bis vor elf Jahren als Justizbeamter um straffällig gewordene und inhaftierte Jugendliche und war in der JVA Rockenberg im Justizdienst tätig.

Ein Sohn ging aus der Ehe hervor, und mit ihm und der Schwiegertochter gratulierten am Ehrentag noch die beiden Enkelkinder. Eine weitere gemeinsame Leidenschaft der beiden ist der Fußball. Die Goldbraut ist ein bekennender Eintracht-Fan und ihr Mann zieht mit. Mitglieder im Fan-Club und Dauerkarten? Selbstredend und nur ganz selten versäumen sie ein Spiel der Frankfurter Kicker.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare