Dünsbergverein unterwegs in der Lahnaue

  • vonKlaus Waldschmidt
    schließen

Biebertal/Lahnau(ws). Noch vor der Corona-Krise fand die Winterwanderung des Dünsbergvereins statt. Von Heuchelheim aus startete die 60-köpfige Gruppe mit den Wanderführerinnen Heidi Thielmann-Förster und Ulrike Löhr auf die elf Kilometer lange Wanderung im europäischen Schutzgebiet Lahnaue. Über weite und offene Grünlandflächen und entlang feuchter Mulden und Senken wurde bis zum ersten See gewandert. An dieser Stelle erläuterte Ulrike Löhr den sehr interessierten Wanderern einiges Wissenswertes über die Lahnaue.

Das Schutzgebiet zwischen Atzbach, Dutenhofen und Heuchelheim ist eines der größten mittelhessischen Naturschutzgebiete. Mit der Ausweisung als Naturschutzgebiet wurde der jahrzehntelange Kiesabbau, der deutliche Spuren im Gebiet hinterlassen hat, beendet und der Erhalt der über einen Kilometer breiten Grünlandaue beidseits der Lahn sichergestellt.

Weiter ging es entlang des Dutenhofener Sees zu den Heuchelheimer Seen. Dort legten die Dünsbergfreunde eine Rast mit Glühwein und kleinen Leckereien ein. Zwischen Lahn und Silbersee wanderte die Gruppe an überschwemmten Weichholz-Auenwälder vorbei bis zur Einkehr in die "Turnhallengaststätte" nach Heuchelheim. Vereinsvorsitzender Cenneth Löhr dankte den Wanderführerinnen für die tolle Organisation.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare