Förderverein Familienbad

David Bast zum Vorsitzenden gewählt

  • vonKlaus Moos
    schließen

Biebertal(mo). Bürgermeisterin Patricia Ortmann nutzte beim Besuch der Jahreshauptversammlung des Fördervereins Familienbad die Gelegenheit, den Verantwortlichen des Vereins ein herzliches Dankeschön auch im Namen der Gemeindegremien zu sagen. Man könne sich auf sie verlassen, wenn es darum gehe, "unser Familienbad nicht nur zu erhalten, sondern es auch voran zu bringen", so Ortmann.

Der Vorsitzende Jörg Norwig verzichtete auf eine Wiederwahl. Dafür erklärte sich der 31-jährige Notfallsanitäter David Bast bereit, Verantwortung zu übernehmen. Er wurde einstimmig zum Vereinschef gewählt. Dem scheidenden Vorsitzenden Norwig galt ein herzliches Dankeschön für seinen vorbildlichen Einsatz. Er bleibt dem Vorstand als Beisitzer erhalten.

Zuvor hatte Norwig aus dem Jahresgeschehen berichtet. Aktuellste Neuerung ist das bunte Graffiti auf der Außenwand der Schwimmhalle. Viele Verbesserungen seien nicht auf den ersten Blick erkennbar, tun aber dem Bad und seiner Attraktivität gut. Auch die Anschaffung eines Rollstuhles gehöre dazu. Zur Abgrenzung im Bad wurden neue Schwimmleinen gekauft. Im Laufe des Jahres wurde der Sandspielplatz aufbereitet und das große Sonnensegel montiert.

Gut gewirtschaftet

Heidi Gareiß-Hofmann stellte als Kassiererin Einnahmen und Ausgaben gegenüber. 8000 Euro betrugen die Beiträge der 306 Mitglieder. Dazu kommen etwa 5000 Euro an privaten Spenden und 3000 Euro von Firmen und Banken.

Es wurde gut gewirtschftet, das wurde vom Kassenprüfer Walter Gilbert bestätigt. Zur Zeit spart der Verein Gelder an, um nach dem Umbau des Babybeckens durch die Gemeinde zur Ausstattung beizutragen. 2021 soll laut Ortmann auch eine Fotovoltaikanlage auf dem Dach des Bades angebracht werden.

Wahlen für den gesamten Vorstand standen an. Es wurden wiedergewählt: Rainer Rau als 2. Vorsitzender, Heidi Gareiß-Hofmann als Kassiererin, Regine Kammer als Schriftführerin und als Beisitzer Klaus Ruppert, Karlheinz Funcke, Diana Jaczkowski, Dieter Schlierbach, Hans Günter Below, Jörg Norwig, Gesine Lükken, Martin Henkelmann (Vertreter für Heuchelheim) und Gerhard Mühlhaus als Vertreter für Wettenberg. Patricia Ortmann und Michael Schad gehören Kraft Amtes zum Vorstand.

Um Einsparungen ging es beim Vorschlag eines Mitglieds. Es wies darauf hin, dass vor allem das heiße Wasser in den Duschkabinen oft noch lange weiter läuft, auch wenn der Duschvorgang längst beendet ist. Hier sollten neue Schalter - einmal drücken und Wasser läuft, ein zweites Mal drücken zum Stoppen - eingebaut werden. Der Idee will der Vorstand nachgehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare