Christin Neugeborn wird neue Pfarrerin in Bieber

  • schließen

Das war eine Überraschung beim Sommerfest der Ev. Emmausgemeinde Bieber und der Ev. Kindertagesstätte Bieber: Pfarrvikarin Christin Neugeborn, die künftige Pfarrerin in Bieber und Rodheim-Vetzberg, stattete dem Fest einen kurzen Besuch ab, um erste Kontakte mit den Menschen vor Ort zu knüpfen. Sie tritt ihren Dienst am 1. Januar 2019 an.

Das war eine Überraschung beim Sommerfest der Ev. Emmausgemeinde Bieber und der Ev. Kindertagesstätte Bieber: Pfarrvikarin Christin Neugeborn, die künftige Pfarrerin in Bieber und Rodheim-Vetzberg, stattete dem Fest einen kurzen Besuch ab, um erste Kontakte mit den Menschen vor Ort zu knüpfen. Sie tritt ihren Dienst am 1. Januar 2019 an.

Das Sommerfest begann mit einem Familiengottesdienst in der Bieberer Kirche. Dazu waren 80 Gottesdienstbesucher gekommen. Das Sommerfest selbst fand mit rund 120 Besuchern guten Zuspruch. Den Gottesdienst gestalteten der frühere Bildungs- und Jugendreferent des Ev. Dekanats Gladenbach, Roland Hartmann (Holzhausen am Hünstein), Erhard Hirz an der Orgel sowie die Kindertagesstätten-Kinder aus Bieber. Sie sangen das Lied "Wir sind die Kleinen in der Gemeinde", zusammen mit den Erzieherinnen Bepler-Hartmann und Liane Schmitt und der Gemeinde. Der Predigt von Roland Hartmann lag der Text aus Apostelgeschichte 8, Verse 26-40 "Der Kämmerer aus Äthiopien" zugrunde. "Wir sollen das Wort Gottes nicht nur mit Worten, sondern auch mit Taten leben und auf unsere Mitmenschen zugehen", so Roland Hartmann.

Nach dem Gottesdienst gab der Posaunenchor Biebertal unter Dirigent Stefan Zielsdorf ein vielbeachtetes Platzkonzert unterhalb der Kirche – Eine große Hüpfburg war die Attraktion für die vielen Kinder. Während des Sommerfestes wurden die Kontakte und die Geselligkeit generationsübergreifend gepflegt. – Liane Schmitt und Sabine Bepler-Hartmann vom Kindertagesstätten-Team hatten in die "Kreativwerkstatt" zum Basteln von Sonnenblumen und "Handtrommeln" eingeladen. Dank galt allen, die zum Gelingen des Festes beitrugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare