Charly Weller liest aus seinem Krimi "Bonames"

  • schließen

Biebertal (ws). Eine spannende Szenerie mit vielen Details erlebten die Zuhörer während der Krimilesung mit dem gebürtigen Marburger Charly Weller im Gästehaus "Am Kirchlein". Er las aus seinem fünften Krimi "Bonames".

Als Regisseur produzierte er zahlreiche Folgen der TV-Krimi-Serien "Ein Fall für zwei" oder "Die Kommissarin". Der Held seiner Romane ist Kommissar Worstedt genannt "Worschtfett". Er arbeitet beim Polizeipräsidium in Gießen und ist, genau wie sein Schöpfer Charly Weller, eines besonderen Dialektes mächtig - des Manischen, das auch heute noch im Raum Gießen, Marburg, Wetzlar hier und da gepflegt wird.

In "Bonames" verflechten sich mit viel Spannung verschiedene Handlungen, Figuren und Ereignisse zu einem großen Ganzen, in dessen Dunkelheit Kommissar "Worschtfett" Licht bringt.

Das "Gästehaus" bot für die Lesung den passenden kleinen, aber feinen Rahmen, und die Zuhörer waren begeistert. Weller signierte zum Schluss einige Bücher, stand dem Publikum Rede und Antwort. Er berichtete auch von seiner Arbeit als Regisseur.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare