+
Die Sanierung des Bergfrieds wird rund 500 000 Euro kosten.

Burgruine Vetzberg: Bergfried wird saniert

  • schließen

Biebertal (mo). Es ist eine logistische Meisterleistung, was derzeit auf dem 309 Meter hohen Basaltkegel des Vetzbergs passiert. Der 21,70 Meter hohe Bergfried der Burgruine, der vor fünf Jahren mit Bauchbinden und einem Netz fixiert wurde, um herausbrechende Steine aufzuhalten, ist eingerüstet und soll saniert werden. Die Instandhaltung und Pflege dieses Wahrzeichens des Gleiberger Landes erfordert erhebliche finanzielle Mittel. Laut Bürgermeisterin Patricia Ortmann nähern sich die Sanierungskosten des Bergfriedes der 500 000-Euro-Marke. Unterstützt wird das Vorhaben durch öffentliche Fördermittel.

Der Vetzbergverein hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Gemeinde als Burgeigner im Rahmen seiner Möglichkeiten zu unterstützen - man stößt aber bei Investitionen dieser Größenordnung an Grenzen. Die Burgschänke bleibt auch während der Sanierungsarbeiten geöffnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare