+
Der Motorradfahrer war auf der vorfahrtsberechtigten Straße von Krumbach nach Krofdorf-Gleiberg unterwegs.

Vorfahrt miissachtet

Motorradfahrer lebensgefährlich verletzt

Bei einem schweren Unfall auf der Landesstraße zwischen Krofdorf und Krumbach ist ein Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Vermutlich hatte der Unfallverursacher die Vorfahrt missachtet.

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Krofdorf und Krumbach ist am Samstagvormittag ein Motorradfahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Der 70 Jahre alte Fahrer eines schwarzen VW Tiguan kam um 9.30 Uhr aus der Gladenbacher Straße in Fellingshausen und wollte nach links Richtung Krumbach abbiegen. Dabei übersah er vermutlich einen 60 Jahre alten Motorradfahrer aus dem Kreis Marburg-Biedenkopf, der auf der vorfahrtsberechtigten Straße von Krumbach nach Krofdorf-Gleiberg unterwegs war.

Das Motorrad rammte das Auto auf der Fahrerseite und blieb im Radkasten des VW stecken. Der Motorradfahrer wurde durch den heftigen Aufprall von seinem Fahrzeug geschleudert. Er stieß mit dem Kopf gegen die Windschutzscheibe und flog über die Motorhaube auf die Straße. Sein Helm löste sich dabei, er wurde später 50 Meter weiter im angrenzenden Feld gefunden.

Ersthelfer kümmerten sich nach Polizeiangaben vorbildlich um den Schwerstverletzten und sicherten die Unfallstelle ab. Der Verunfallte wurde mit dem Rettungswagen in die Uniklinik eingeliefert. Laut Zeugenaussagen sei der VW-Fahrer, der unverletzt blieb, wohl der Unfallverursacher.

Ein Sachverständiger war an die Unfallstelle beordert worden, um den genauen Unfallhergang zu analysieren. Den entstandenen Sachschaden bezifferte die Polizei auf 10 000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare